Also doch: Jedes Jahr im September/Oktober bringt Cakewalk ein Update seiner Digital Audio Workstation Sonar heraus und so auch diesmal mit dem großen Versionssprung zur Ziffer 7. Cakewalk Sonar 7 soll damit auf die Platzhirschen Logic, Cubase und ProTools aufschließen. Interessant lesen sich neue Features, die einerseits überfällig waren und einige die sehr interessant und […]

Dieser Beitrag wurde 2007 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Cakewalk Sonar 7 PEAlso doch: Jedes Jahr im September/Oktober bringt Cakewalk ein Update seiner Digital Audio Workstation Sonar heraus und so auch diesmal mit dem großen Versionssprung zur Ziffer 7. Cakewalk Sonar 7 soll damit auf die Platzhirschen Logic, Cubase und ProTools aufschließen. Interessant lesen sich neue Features, die einerseits überfällig waren und einige die sehr interessant und innovativ klingen:

  • Überfällig: Verbesserte MIDI-Bearbeitung mit Kleben, Trennen und Stummschalten sowie Bearbeitung von Controllerdaten
  • Neu: Einschleifen externen Effekte mit Latenzausgleich
  • Neu: Phasenlinearer Mastering-Equalizer und Kompressor
  • Innovativ: Kontextbezogenes Solo – dabei können die gemuteten Spure um 6-18dB abgesenkt werden und sind somit immer noch hörbar
  • Innovativ: Shortcuts zur schnellen Zuweisung von Audioeingängen
  • Überfällig: Sidechaining
  • Neu: Roland V-Vocal jetzt mit Audio-To-MIDI Funktion
  • Neu: CD-Ripping und Brennen direkt aus Sonar heraus

Hört sich alles schon mal sehr nett an, leider gibt es noch keine Demo vom neuen Cakewalk Sonar.

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon