Für JAVA-fähige Handys (wie z.B. mein Sony Ericsson K600i), bietet der Browserhersteller Opera einen Miniwebbrowser zum kostenlosen Download an. Das allein ist zwar keine Sensation, die Funktionsweise des Browser bei näherer Betrachtung allerdings schon: Alle aufgerufenen Websiten, laufen über einen Proxy-Server von Opera, werden dabei von unnötigem Ballast befreit und komprimiert ausgeliefert. Das ist gerade […]

Dieser Beitrag wurde 2006 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Opera WebbroswerFür JAVA-fähige Handys (wie z.B. mein Sony Ericsson K600i), bietet der Browserhersteller Opera einen Miniwebbrowser zum kostenlosen Download an. Das allein ist zwar keine Sensation, die Funktionsweise des Browser bei näherer Betrachtung allerdings schon: Alle aufgerufenen Websiten, laufen über einen Proxy-Server von Opera, werden dabei von unnötigem Ballast befreit und komprimiert ausgeliefert. Das ist gerade bei der recht teueren, volumenabhängigen Abrechnung von GPRS und UMTS-Datendiensten ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Die so bearbeiteten Seiten, lassen sich auf dem Mini-Browser gut darstellen und navigieren. Eine Bookmarkverwaltung und eingebaute Suchfunktion für Google runden die gute Software ab.

Erhältlich ist der Minibrowser entweder als direkter Download von der Opera-Mini-Seite, als Download per WAP (http://mini.opera.com/) oder per SMS, was allerdings mit 4??? zu Buche schlägt (einfach eine SMS an 88988 senden).

Wer den Browser vorher erst einmal ausprobieren möchte, findet einen Simulator unter: http://www.opera.com/products/mobile/operamini/demo.dml (Java-Unterstützung erforderlich).

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon