Hardware & Gadgets

Meine Erfahrungen mit Google Chromecast: Ernüchternd!

Googles Chromecast ist als Herausforderer zu Apple TV angetreten. Ein kleiner HDMI-Stick mit einer Stromversorgung über USB. Er soll Videos, Fotos und Musik auf den Fernseher bringen. Ich habe mir einen Chromecast im örtlichen Elektronikmarkt geholt und war schon nach wenigen Minuten ziemlich enttäuscht.

Welche Hardware für mich überflüssig (geworden) ist

Gestern habe ich wieder mal ein bisschen Hardware etc. sortiert und ausgemistet - Frühjahrsputz sozusagen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es so einige Teile gibt, die vor wenigen Jahren noch unverzichtbar waren und nun bestenfalls ein Schattendasein fristen oder gar Elektroschrott sind.

ORICO Festplattenarchivsystem – preiswerte Lösung für Backups und zur Archivierung großer Datenmengen

RAW Fotos mit 50 MB und mehr. Videoprojekte, professionelle Audioaufzeichnungen - alles kostet gehörig Platz auf der Festplatte. Dabei müssen viele Projektdaten nicht ständig verfügbar sein und man würde sie gerne Archivieren. Von ORICO kommen preiswerte und durchdachte Lösungen für dieses Problem, die auch für ein wasserdichtes Backup nützlich sind.

Narrative Clip: Leben im Foto-Dauerfeuer

Das eigene Leben zu messen und in möglichst vielen Zahlen festzuhalten, ist ja ein ziemlich großer Trend und unter dem Begriff "Life Logging" bekannt. Von Apps für das Smartphone die Schlafphasen, Anzahl der Schritte oder mittels Zubehör den Blutzuckerspiegel messen bis hin zu dedizierten kleinen Gadgets, die man sich irgendwo an die Kleidung steckt, ist alles dabei. Jetzt kann man das ganze Leben auch noch lückenlos in Bildern festhalten.

Neue Grafiktablets mit Android oder Windows und drucksensitiver Stift für das iPad von WACOM

Ich muss ja zugeben, dass mein Verhältnis zu Grafiktablets gespalten ist. Zwar besitze ich (natürlich ein WACOM) Grafiktablet, nutze es aber nur sehr wenig. Irgendwie hat man sich an die Maus gewöhnt und mit einem Tablet ohne Display kommt ohnehin wenig „Papierfeeling“ auf. Grafiktablets mit Display sind zwar nicht neu, aber WACOM macht sie nun unabhängig vom Rechner.