Diese Woche stand im Zeichen von Lightroom. Es gibt zwei neue Versionen und sorgten für reichlich Verwirrung und reflexartiger Ablehnungshaltung. Was war los?

Seit der letzten Woche wissen wir drei Dinge: Das bisherige Lightroom CC2015 im Abo heißt nun Lightroom CC Classic. Wir wissen auch, dass es eine weitere Lightroom-Version gibt: Lightroom CC. Letztere setzt für die Datenhaltung voll auf die Creative Cloud und damit ging es rund in den Foren. Meistens aber nur deshalb, weil viele es falsch verstanden haben oder falsch verstehen wollten

Was wir aber auch wissen: Die Kaufversion von Lightroom hat ausgedient und es wird kein Lightroom 7 zu kaufen geben. Hier noch einmal die Details

Die neuen Lightrooms sind da – cloud-basierendes Lightroom CC und CC Classic

und dann mein Versuch einer Klarstellung dazu:

Viel Aufregung um Lightroom CC, CC Classic und falsche Annahmen – ein Erklärungsversuch

Es gibt viele erzürnte Kommentare von Nutzern der Kaufversion, die sich nun von Lightroom lösen wollen. Leider ist das nicht ganz so einfach, weil hier unterschiedliche Dinge in einen Topf geschmissen werden und vielen wohl auch gar nicht so klar ist, was Lightroom ist und was andere „Alternativen“ nicht sind. Dazu habe ich diese Woche noch eine ausführliche Betrachtung in Arbeit.

Was sonst noch war

Am Donnerstag haben wir die neue Satellitenanlage aufs Dach gezimmert. Ich hab das zwar schon lange nicht mehr gemacht, trotzdem ging es absolut problemlos. In der kommenden Woche kommen noch die Wetterstation meiner LCN Haussteuerung sowie eine DVB-T/UKW Antenne mit ran und dann muss noch verkabelt werden.

Ich setze übrigens auf Unicable mit einem Inverto-Konverter, der auch einen Sat>IP Umsetzer ansteuert, der dann auch TVHeadend auf meinem neuen Server beliefert.

Das war es erst einmal für diese Woche. Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag.

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon