Über die Wichtigkeit eines (sehr) guten Monitors habe ich schon häufiger geschrieben. Dieser bringt aber auch nur etwas, wenn er auch kalibriert wurde und die tatsächlichen Farben anzeigt und nicht nur irgendeinen Zufallswert. Eine der bekanntesten Lösungen dafür ist der Spyder 5 von Datacolor und denn kann man als Besitzer eines älteren Kalibriertools nun deutlich günstiger bekommen.

Wenn das toll bearbeitete Foto vom Entwickler auf Papier oder Leinwand zurück kommt, sind viele meistens sehr überrascht, dass es nur wenig mit der Darstellung am Bildschirm zu tun hat. Der Grund dafür ist häufig, dass der Monitor einfach nicht kalibriert wurde und damit Kontraste und Tonwerte und auch ganze Farbspektren falsch angezeigt werden. Bei meinem EIZO Monitor wird übrigens ein Datacolor Spyder mitgeliefert.

Mit dem Spyder 5 Elite+ hat Datacolor die neueste Version des beliebten Kalibriertools am Start, das auch sich änderndes Umgebungslicht bei der Farbanpassung berücksichtigt. Zudem kann das Ergebnis der Kalibrierung auch mit eigenen Bilder in der Vorher-/Nachher-Ansicht verglichen werden. Ebenso beherrscht die mitgelieferte Software die Anzeige von Softproofs.

Die gute Nachricht dabei ist, dass Besitzer eines älteren Kalibriertools, dazu zählen auch Produkte von Fremdherstellern wie der betagte Huey von Pantone oder X-Rite), den Spyder 5 Elite+ bis zum 30. September für 139 €, statt UVP 286 € bekommen können. Dazu muss einfach die Seriennummer des Altgeräts bei der Bestellung angegeben werden.

Das „Plus“ beim Spyder 5 Elite bedeutet, dass ihr zusätzlich ein Software-Upgrade mit allen Funktionen erhaltet. Oben drauf gibt es auch noch 90 Tage Adobe Creative Cloud Foto mit Lightroom und Photoshop.

Mehr Infos gibt es bei Datacolor

2 Responses

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon