Gut, hier bei nachbelichtet.com geht es nach wie vor hauptsächlich um Lightroom, wenn es um das Thema Raw-Entwicklung geht. Warum aber nicht einmal einen Blick auf eine andere Software werfen – zumal wenn man sie in einer uneingeschränkten Vollversion kostenlos bekommt?

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

DxO Optics Pro ist wohl eine der bekanntesten Raw-Entwickler neben Lightroom und Capture One von Phase One. Die Version 9 ist natürlich nicht der aktuellste Softwarestand von Optics Pro, denn derzeit ist man bei der Versionsnummer 11. Für die Ruft DxO aber auch zwischen 65 und 190 Euro auf. Klar, dass die nicht einfach verschenkt wird. Mit der Version 9 bekommt ihr aber trotzdem den vollen Funktionsumfang der damaligen Kaufversion.

Folgt nachbelichtet auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und YouTube

 

Das Bedienkonzept im Entwicklungsmodus ähnelt Lightroom sehr: Zwei Panels links und rechts, unten der Filmstreifen. Auch die gewohnten Entwicklungsfunktionen findet man wieder. Interessant kann aber immer ein Vergleich sein, denn gerade Dinge wie Rauchminderung oder Schärfefunktionen können sich in ihrer Wirkungsweise deutlich gegenüber anderen Anwendungen unterscheiden. In schwierigen Situationen ist daher ein Griff zu einer anderen RAW-Software manchmal ganz lohnenswert.

Um DxO Optics Pro 9 zu erhalten, musst ihr auf dieser Website eure E-Mail Adresse eintragen und bekommt dann einen Lizenzschlüssel zugeschickt. Der Schlüssel gilt übrigens für die Windows und Mac-Version. Vorher könnt ihr zur Sicherheit noch HIER überprüfen, ob eure Kamera auch unterstützt wird, denn aktuelle Kameras sind leider Mangelware. Das Angebot gilt bis zum 30. Juni 2017.

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.