Infografiken sind ja meisten eine sehr interessante Sache und sie bringen die Dinge auf den Punkt. Die Seite Explorecams hat aus über 7 Millionen Fotos mit Hilfe des EXIF-Tools die häufigsten Kameras und Kamera/Objektiv Kombinationen ausgelesen und grafisch aufbereitet.

Auf Platz ein findet man demnach die Canon EOS 5D Mark III und am häufigsten in der Kombination mit dem Canon EF 24-105mm f/4L IS. Bei Nikon ist es die D7100 mit dem Kit-Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-105mm f/3.5-5.6G ED und erst viele Plätze weiter taucht die erste Sony auf, eine a6000, ebenfalls mit dem Kit-Objektiv E PZ 16-50mm F3.5-5.6 OSS.

Folgt nachbelichtet auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und YouTube

kameras

Die Fotos wurden aus Flickr, 500px und Pixabay gezogen. Natürlich tauchen am häufigsten die Kombinationen mit dem Kit-Objektiv auf. Es stellt sich aber auch die Frage, aus welchem Zeitraum die Fotos stammen. Außerdem dürfte die Statistik durch die Wahl der Bilderquellen verzerrt werden. So kann man davon ausgehen, dass Portale wie 500px und Pixabay eher von ambitionierten Fotografen und Fotoprofis genutzt werden. Aber auch Flickr ist lange nicht mehr so populär wie früher und dürfte auch häufiger von Fotoenthusiasten befüllt werden. Anders lässt sich kaum erklären, warum hauptsächlich Semipro- und Profi-Kameras auf den ersten Plätzen vertreten sind.

Von daher ist diese Statistik zwar schön anzusehen, zeigt aber vermutlich nur ein verzerrtes Bild der tatsächlichen Nutzung. Ich gehöre übrigens zu 4,9 Prozent der Nikon D750 Nutzer, die sie hauptsächlich in Kombination mit dem Tamron SP 24-70mm f/2.8 Di VC USD nutzen.

HIER geht es zur Statistik

Eine Antwort

  1. Daniel

    Eine sehr interessante Grafik. Allerdings bin ich sehr verwundert, dass so viele Fotografen Zoomobjektive nutzen. Bei der 5D III ist keine einzige Festbrennweite aufgelistet??? Dass kann ich absolut nicht nachvollziehen, da ich nur Festbrennweiten…. Mache ich etwas was falsch?

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.