Wenn man ausschließlich auf dem Mac unterwegs ist gibt es häufig Situationen, in denen man trotzdem Zugriff auf Windows brauch. Sei es, weil die Unternehmenssoftware nur für Windows erhältlich ist oder man Zugriff auf frühere Daten einer Windows-Software benötigt. Mit einer virtuellen Umgebung geht das einfach und parallel zu OS X.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die bekannteste kommerzielle Virtualisierungsumgebung ist wohl Parallels Desktop. Diese installiert man einfach ganz normal wie eine andere Mac-App. Innerhalb von Parallels Desktop kann man dann Windows installieren und parallel zu OS X nutzen. Ganz ohne Reboot und Partitionierung.

Parallels bietet eine kostenlose Vollversion von Parallels Desktop 12 an, die bei Ende 2017 lauffähig ist. Dazu muss man einen kleinen Fragebogen auf der Herstellerseite ausfüllen und evtl. einige Tage warten. Ihr bekommt dann einen entsprechenden Freischalt-Key zugeschickt. Normalerweise kostet die Vollversion übrigens gut 72 Euro!

Parallels Desktop 12 läuft auch mit Windows 10 und ist mit dem neuen MacOS Sierra kompatibel. Zusätzlich bekommt ihr ein Jahr lang 500 GB Online-Speicher für Backups (muss man nicht nutzen).

HIER gehts zum Angebot

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

1 gar nicht (warum nicht?)2 Geht so ...3 ganz interessant4 Toller Artikel5 Sehr gut! Mehr davon! (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...