Während ich (noch) auf Teneriffa bin, gibt es schon wieder eine neue Lightroom-Version. Neben den üblichen Kameraprofilen, die sowohl für LR 6 als auch die CC-Versionen (und ACR) zur Verfügung stehen, gibt es eine interessante neue Funktion. Wie aber schon angekündigt, werden solche Funktionserweiterungen nur in den Creative Cloud Abo-Versionen zu finden sein.

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Das Nebeneinander einer Kaufversion von Lightroom und der Abo-Version ist schon ein bisschen bizarr. Ihr wisst, dass ich das Creative Cloud Modell gut finde und die „große“ Version mit allen Anwendungen nutze. Auch das Fotografie-Bündle (welches man auch 1 Jahr für eine Einmalzahlung erhalten kann) ist meiner Meinung nach ein Schnäppchen, da es auch nicht mehr als Spotify etc. kostet und man eine legale Version von Photoshop dazu bekommt. Mietmodelle hin oder her – so wird wohl die Zukunft vieler Software aussehen. Dazu haben wir aber auch schon ausführlich diskutiert und ich hätte sicher gleich auch wieder die Höchstpunktzahl, wenn es um die Top Ten Kommentare im Bullshit-Bingo geht:

Folgt nachbelichtet auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und YouTube

Ich will selbst entscheiden wann ich upgrade
Meine Software soll mir gehören
Ich abonniere grundsätzlich nichts
Ich habe auch kein Spotify
Die Geldmacherei von Adobe ist ……
Wenn ich kein Abo mehr habe, kann ich meine Daten nicht mehr nutzen (stimmt übrigens nicht)
GIMP ist ohnehin viel besser

(…)

Neue Funktion beim Upright-Werkzeug

Zurück zur neuen Version von Lightroom. In CC 2015.6 gibt es eine Erweiterung des „Upright“ Werkzeugs. Mit bis zu 3 Linien kann man dem Tool einen Hinweis geben, welche Linien man gerade haben möchte, was zu deutlich besseren Ergebnissen führen soll. Zudem wurden die Regler zur manuellen Korrektur der Verzerrungen und Perspektive mit dem Upright-Werkzeug zusammengefasst.

Unterschiede zwischen dem automatischen und dem neuen Upgright Tool mit Hilfslinien (Foto: Adobe)

Unterschiede zwischen dem automatischen und dem neuen Upgright Tool mit Hilfslinien (Foto: Adobe)

Neue Kameras

Canon PowerShot G7 X Mark II
Leica M-D (Typ 262)
Nikon COOLPIX B700
Panasonic DMC-GX85 (DMC-GX80, DMC-GX7MK2)
Lightroom CC 2015.6/6.6 enthalten auch Farbprofile für die Pentax 645Z, Pentax K-1, und Pentax K-3 II Kameras.

Neue Objektivprofile (von Adobe kopiert)

Mount Name
Canon EF Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM
Canon EF Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM +1.4x
Canon EF Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM +2.0x
Canon EF TAMRON SP 85mm F1.8 Di VC USD F016E
Canon EF TAMRON SP 90mm F2.8 Di MACRO VC USD F017E
Canon EF-M Rokinon 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Canon EF-M Samyang 8mm f/3.5 UMC Fish-Eye CS II
Canon EF-M Samyang 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Canon EF-M Samyang 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Canon EF-M Samyang 135mm f/2 ED UMC
DJI PHANTOM 4 FC330 (RAW + JPEG)
Fujifilm Rokinon 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Fujifilm Rokinon 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Fujifilm Rokinon 135mm f/2 ED UMC
Fujifilm Samyang 8mm f/3.5 UMC Fish-Eye CS II
Fujifilm Samyang 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Fujifilm Samyang 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Fujifilm Samyang 135mm f/2 ED UMC
Leica M Lomography LOMO LC-A MINITAR-1 Art Lens 2.8/32
Leica M Lomography-Zenit New Jupiter 3+ 1.5/50
Leica M Lomography-Zenit New Russar+ 5.6/20
M42 Fujifilm FUJINON 55mm f/2.2 M42
Minolta SR Minolta MC TELE ROKKOR-PF 135mm F2.8
Nikon F TAMRON SP 85mm F1.8 Di VC USD F016N
Nikon F TAMRON SP 90mm F2.8 Di MACRO VC USD F017N
Nikon Coolpix Nikon COOLPIX B700
Olympus Rokinon 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Olympus Rokinon 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Olympus Rokinon 135mm f/2 ED UMC
Olympus Samyang 8mm f/3.5 UMC Fish-Eye CS II
Olympus Samyang 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Olympus Samyang 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Olympus Samyang 135mm f/2 ED UMC
Panasonic Rokinon 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Panasonic Rokinon 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Panasonic Rokinon 135mm f/2 ED UMC
Panasonic Samyang 8mm f/3.5 UMC Fish-Eye CS II
Panasonic Samyang 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Panasonic Samyang 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Panasonic Samyang 135mm f/2 ED UMC
Pentax HD PENTAX-D FA 15-30mm F2.8ED SDM WR
Pentax HD PENTAX-D FA 28-105mm F3.5-5.6ED DC WR
Pentax HD PENTAX D FA* 70-200mm F2.8 ED DC AW
Samsung NX Rokinon 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Samsung NX Rokinon 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Samsung NX Rokinon 135mm f/2 ED UMC
Samsung NX Samyang 8mm f/3.5 UMC Fish-Eye CS II
Samsung NX Samyang 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Samsung NX Samyang 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Samsung NX Samyang 135mm f/2 ED UMC
Sony E Rokinon 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Sony E Samyang 8mm f/3.5 UMC Fish-Eye CS II
Sony E Samyang 10mm f/2.8 ED AS NCS CS
Sony FE Rokinon 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Sony FE Rokinon 135mm f/2 ED UMC
Sony FE Samyang 100mm f/2.8 ED UMC MACRO
Sony FE Samyang 135mm f/2 ED UMC
Sony FE Sony FE 50mm F1.8
Sony FE Sony FE 70-200mm F2.8 GM OSS
Sony FE Sony FE 70-200mm F2.8 GM OSS + 1.4X Teleconverter
Sony FE Sony FE 70-200mm F2.8 GM OSS + 2X Teleconverter
Sony FE Sony FE 70-300mm F4.5-5.6 G OSS
Sony FE Voigtlander SUPER WIDE-HELIAR 15mm F4.5 III
Sony FE Zeiss Batis 2.8/18

Tethering Unterstützung

Canon EOS-1D X Mark II
Canon EOS 80D
Canon EOS 1300D

Weiter Funktionen

Die HDR- und Panorama-Funktionen arbeiten jetzt auch mit den Vorschaubildern und benötigen nicht die Originaldatei (für den späteren Export natürlich schon).

In den Einstellungen gibt es ein „Lightroom Mobile“ Menü, das über den aktuellen Stand der Synchronisation zwischen Lightroom und Lightroom Mobile informiert.

Schnellerer Export

Erst kürzlich habe ich einen Trick gezeigt, mit dem man den Export vieler Bilder beschleunigen kann. Die neue Version verspricht eine deutliche Geschwindigkeitsverbesserung beim Export aus Lightroom. Ich werde das mit meinen Testbilder nachvollziehen, sobald ich wieder daheim bin.

Das Update Lightroom 6.6 bzw. CC 2015.6 gibt es wie immer über die entsprechenden Update-Tools, bzw. beim Start von Lightroom. Wie immer auch mein Hinweis: Wenn ihr Lightroom produktiv nutzt, solltet ihr mit dem Update immer erst noch etwas warten, bis sichergestellt ist, dass es keine Probleme damit gibt.

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

7 Responses

  1. Romy

    Vielen Dank für die Infos! Ich habe mir auch gleich das Update herunter geladen da ich seit dem Umstieg auf LR6 nur noch am Fluchen bin.
    Leider geht der Export nicht wirklich schneller. Während ich unter LR5 am Abend einfach den Export für 3000 Bilder in drei verschiedenen Auflösungen angestoßen habe und dieser bis zum nächsten Morgen immer durch war kann ich jetzt gar keine 3 Exportvorgänge anstoßen da das Programm vorher schon unbedienbar wird … letzte Nacht 3000 Bilder in 2 Auflösungen in 11 Stunden exportiert …

    Außerdem muss ich schon sagen das ich mich als „Kunde zweiter Wahl“ fühle da ich nur die Kaufversion habe … am Liebsten würde ich sie zurück geben und wieder mit LR5 arbeiten, da war die Welt noch in Ordnung (zumindest für mich!).

    Immerhin gibt es dank Leuten wie dir ein Sprachrohr … und man merkt das man nicht als einziger Probleme mit LR6 hat! Danke!

    Antworten
  2. Jochen Bake

    Ich hätte mir zwar andere Funktionen gewünscht, aber irgendwie stört mich, dass beim Klick auf den Weißabgleich mitten im Bildschirm ein kleines Fenster aufgeht. Wer will denn jedes Mal mit der Maus über den halben Bildschirm fahren um den Weißabgleich zu ändern!

    Antworten
  3. lichtbildwerkerin

    Bei mir ist es heute beim Import erst mal eingefroren und wollte gewaltsam beendet werden :-(. Ich habe einen sauschnellen Mac und trotzdem hängen die Werkzeuge, Änderungen durch Pinsel & Co werden zeitverzögert angezeigt. Das ist das Problem, nicht der Export, jedenfalls empfand und empfinde ich den nicht als zu langsam.
    Trotzdem bin ich mit LR vermutlich eine lebenslange Verbindung eingegangen :-D.

    Antworten
  4. Martin

    Hi,,

    na ja – dann bin ich mal gespannt -> Ist gerade am runterladen…

    Nach deinem Text haben se ja an der Performance nicht geschraubt. LRCC läuft immer noch scheußlich auf meinem MACBook 13″ (2013). Besonders im Entwickelmodus…

    LG

    Antworten
    • Maurice Imhof

      Adobe würde gescheiter mal nix neues bringen und dafür endlich mal an der Geschwindikeit was machen (imac 5K). Aber es ist halt einfacher und atraktiver ein kleines Future raus zubringen als alte Fehler zu beheben.. Aber ich weiss uraltes Thema..

      Antworten
      • Michael

        Da bin ich deiner Meinung. Wollte ich auch gerade schreiben. Speed ist viel wichtiger, als Tonnen von Features. Und auf dem iMac 5k ist das Entwicklungsmodul einfach furchtbar langsam.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.