Nicht nur wenn man ein Blog wie nachbelichtet hat, braucht man unterwegs immer ein bisschen Technik. Ein Nokia 2110 hielt früher Wochen ohne Nachladen aus. Ein modernes Smartphone will mindestens einmal am Tag an der Steckdose nuckeln. Aber auch andere Gadgets müssen regelmäßig mit Strom nachgetankt werden. Wie ich das auf Reisen mache, lest ihr hier.

Jetzt hat man heutzutage ja meist nicht nur ein Gerät dabei, das an die Steckdose muss. Ist man zu zweit unterwegs, sind es schon mal zwei Smartphones, die sich um die spärlichen Steckdosen in Hotelzimmern schlagen müssen. Dazu kommen noch Smartwatches, Bluetooth-Kopfhörer, E-Book Reader wie der Kindle, GPS-Tracker, die GoPro oder eine Fotokamera.

Folgt nachbelichtet auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und YouTube

Daheim habe ich dazu mittlerweile drei USB-Multilader installiert, wovon einer immer mit auf Tour geht. So lassen sich an einer Steckdose gleich 5 USB-Geräte laden. Achtet aber darauf, dass der Lader auch an allen Ausgängen zusammen mindestens 8 Ampere liefert, damit ihr auch zwei aktuelle Smartphones oder Tablets und andere Geräte gleichzeitig schnell aufladen könnt.

Aukey 5-Port Ladegerät

Aukey 5-Port Ladegerät

Ich habe immer den Aukey 5-Port Lader dabei, der problemlos und schnell für neuen Saft sorgt.

Meistens verlangen die mobilen Begleiter ja immer dann nach einer Befüllung, wenn eben keine Steckdose in der Nähe ist, z. B. am Pool, Strand oder bei Ausflügen. Abhilfe schaffen Powerbanks. Das sind mobile Ladegeräte, die, je nach Kapazität, ein Smartphone auch mehrfach aufladen können, aber auch Tablets schaffen. Wenn es nicht auf jedes Gramm Gewicht ankommt, habe ich eine Powerbank mit 12.000 mAh dabei. Diese kann mein Samsung Note fast 3 mal aufladen.

Ladestrom bei einem leeren Samsung Note 3

Jackery Powerbank

Auch die Sony RX100 Mk3 kann ich damit unterwegs in der Fototasche aufladen und mit einem solchen Ladegerät mit Micro-USB-Eingang, könnt ihr sogar die Akkus eurer Spiegelreflexkamera unterwegs laden. Diese Ladeschalen gibt es für fast alle Akkus, egal ob Kompaktkamera, DSLR oder Videokamera.

Für mich sind die USB-Multilader und Powerbanks ein essentieller Teil meiner Ausstattung wenn ich unterwegs bin. Eine kleine Powerbank habe ich auch permanent am USB-Ausgang im Auto angeschlossen, sodass sie jederzeit einsatzbereit ist.

Eine Antwort

  1. tzoumaz

    Zusätzlich zu den o.g. Geräten muß bei mir mit:
    Aukey Kfz-Ladegerät 2,1A fürs Auto (Leihwagen) sehr kompakt und leistungsstark sowie eine Navgear Universal Navihalterung aus Silikon für Amarturenbrett von Pearl. Wenn ich mit Ryanair unterwegs bin, (10kg) lasse ich die Powerbank zuhause, weil zu schwer. Wenn Powerbank sollte man überlegen evtl. ein Kombi aus Router/AP/Repeater und Powerbank zu kaufen wie z.B. den RAV-Power RP-WD02.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.