Einer der großen Vorteile des RAW-Formats ist ja, dass man Unzulänglichkeiten der Objektivs wie Verzerrungen, Vignettierung etc. nachträglich in Lightroom korrigieren kann. Dazu liefert jede neue Version von Lightroom auch immer jede Menge neuer Profile mit. Manchmal kann diese Auswahl aber auch ganz schön lästig sein und man verliert gerne mal die Übersicht. Ich zeige euch, wie man nicht benötigte Profile einfach entfernen kann.

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ich benutze ja recht unterschiedliche Kameras und damit auch eine ganze Reihe an Objektiven. Ich habe Nikon und Sony DSLRs und Systemkameras, hatte eine Canon und nutze auch eine GoPro. Dazu kommen Objektive von Nikon, Sony, Samyang (Walimex), Tamron und Sigma. Gerade das Tamron AF 90mm 2.8 Di Macro, welches ich sehr gerne mag und häufig in der Arbeit einsetze, wird zusammen mit der Sony a77 in Lightroom falsch erkannt und Lightroom will mir da immer ein Sony Teleobjektiv unterjubeln. Sich dann durch die riesige Tamron-Profilliste zu wühlen, in der dann auch noch  4 Versionen meines Macros zur Auswahl stehen, ist oft sehr lästig.

Folgt nachbelichtet auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und YouTube

tamron_macro_objektivprofil_lightroom2

Wer nun überhaupt keine Objektive eines bestimmten Herstellers nutzt und nur sehr wenige Objektivprofile einsetzt, kann die nicht benötigten Profile ganz einfach löschen oder verschieben.

Windows 7 und später:

C:\Program Files\Adobe\Adobe Lightroom\Resources\LensProfiles\1.0

Mac OS X

Applications/Adobe Photoshop Lightroom X/ Rechter Mausklick-> Zeige Paketinhalt /Resources/Lens Profiles

tamron_macro_objektivprofil_lightroom3

Jeder Hersteller hat hier einen eigenen Ordern und darin befindet sich eine Profil-Datei pro Objektiv. Nun kann man hier die Hersteller und Objektive aussortieren die man nicht benötigt. Vorsichtshalber kann man eine Kopie des gesamten Ordners machen, dann hat man später auch wieder auf diejenigen Profile Zugriff, die man vorher gelöscht hat. Oft überkommt einen ja das G.A.S. (Gear Acquisition Syndrome) und man schlägt bei einem Glas zu, das man vorher nicht auf dem Schirm hatte.

Nach dem Aufräumen sieht die Tamron-Objektivauswahl bei mir so aus:

tamron_macro_objektivprofil_lightroom

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

5 Responses

  1. Heinz-Jürgen Bader

    Da ja nicht jeder seine Programme automatisch auf C:\ installieren lässt, fände ich es besser, statt der von Dir angegebenen Windows-Adresse
    >C:\Program Files\Adobe\Adobe Lightroom\Resources\LensProfiles\1.0Programmordner von Lightroom\Resources\LensProfiles\1.0<
    anzugeben.

    Heinz

    Antworten
  2. Andreas

    Ich habe mir einfach pro Objektiv ein Entwicklungspreset angelegt, in dem das entsprechende Objektiv ausgewählt ist. Geht schneller, ist sauberer und kann auch auf mehrere Fotos angewendet werden.

    Antworten
  3. John

    Der Backslash (\) muss wahrscheinlich maskiert werden (\\), damit er korrekt angezeigt wird. 😉

    Man ahnt jedoch was gemeint ist.

    Antworten
    • nachbelichtet

      Danke für den Hinweis! Da ist wohl die neue WordPress-Version etwas zickig. Muss ich mir mal ansehen, weil es früher immer ohne Maskierung geklappt hat.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.