Woche 1 nach Lightroom 6/CC: Was ist dran an der erhöhten CPU-Auslastung der neuen Lightroom Version? Ich habe mal einen kleinen (und natürlich nicht wissenschaftlichen) Test zusammengeschraubt und mir den Leistungsbedarf von Lightroom CC 2015 unter Windows angesehen.

Die neue Lightroom-Version ist nun seit einer Woche verfügbar und viele von euch konnten mittlerweile Erfahrungen damit sammeln. Nicht selten kann man über eine hohe CPU-Auslastung von Lightroom CC lesen, die vor allem beim Export von Fotos auftreten soll und das weitere Arbeiten mit dem Rechner fast unmöglich macht.

Auch ich war erstaunt, dass Lightroom CC 2015 alle Kerne meiner INTEL CPU beim Export auslastet. Darum wollte ich wissen, ob der höhere Leistungsbedarf auch mit einem schnelleren Export einhergeht.

Dazu habe ich unter Windows 7 (64bit) einen Rechner mit INTEL Xeon E5-2620 CPU und 16 GB RAM fünfzig RAW-Dateien einer Nikon D750 unter Lightroom 5 und Lightroom CC 2015 exportieren lassen und habe mir den CPU-Verlauf sowie die benötigte Zeit angesehen. Alle Fotos waren in einem neuen Katalog mit nur diesen Dateien enthalten und hatten die gleichen Entwicklungseinstellungen (automatische Tonwertkorrektur aus den Vorgaben und eine Objektivkorrektur). Exportiert wurden sie als JPEG mit 80% Qualität und max 3000 Pixel über die lange Kante mit normaler Schärfung.

Exportgeschwindigkeit Lightroom 5 vs. Lightroom 6 / CC

Unter Lightroom CC 2015 benötigte dieser Export 3:48 Minuten. Dabei lastete Lightroom die CPU praktisch dauerhaft und sehr gleichmäßig maximal aus, was natürlich zu Beeinträchtigungen bei der Nutzung des Rechners führte.

CPU-Auslastung beim Bilderexport in Lightroom 6 / CC

CPU-Auslastung beim Bilderexport in Lightroom 6 / CC

Der gleiche Export mit Lightroom 5 benötigte hingegen gut eine Minute länger, nämlich 4:56 Minuten. Die Auslastung lt. Windows Taskmanager ergab hier ein vollkommen anderes Bild. Es zeigt praktisch jedes exportierte Foto mit einer klar abgetrennten Lastspitze und dazwischen ist kurze Zeit Leerlauf.

CPU-Auslastung beim Export in Lightroom 5.7

CPU-Auslastung beim Export in Lightroom 5.7

Adobe hat hier wohl die Exportroutine deutlich in Richtung Geschwindkeit optimiert, was sich aber eben auch in einer starken Auslastung der zur Verfügung stehenden CPU-Ressourcen zeigt. Beim Export großer Mengen an Fotos ist die starke Auslastung natürlich unschön, da die gleichzeitige Arbeit mit Lightroom – oder einer anderen anspruchsvollen Anwendung – stark gebremst wird. Grundsätzlich bin ich dafür, dass vorhandene Ressourcen bestmöglich ausgenutzt werden. In diesem Fall wäre aber vielleicht eine Auswahlmöglichkeit der Priorität beim Export wünschenswert, wie man sie von manchen Videoencodern kennt.

8 Responses

  1. Maurice

    Ehrllich gesagt finde ich das schon unakzeptabel was sich da Adobe wieder leistet. Seit Jahren hat die Firma mit Geschwindigkeits Problemen bei Adobe Anwendungen zu kämpfen. Was ist den das Problem. Andere Firmen haben das doch auch im Griff und bei Photoshop funktioniert doch auch alles.. Aber bei LR scheit das nicht zu klappen. Das muss man doch merken und beheben bevor man solch eine Software auf den Anwender los lässt.. Einfach rauss bringen und kassieren… Find ich super

    Antworten
  2. Malio

    Es ist doch gut wenn die CPU ausgelastet wird. Dafür ist sie doch gemacht. Zum Rechnen!!. Unter Windows kann man doch im Task-Manager dem Prozess „Lightroom“ die Kerne explizit zuweisen (Rechtsklick auf den Prozess-> „Zugehörigkeit festlegen“). Wenn man also nebenbei surfen will etc. gibt man lightroom bspw. nur 6 von 8 kernen und gut ist…

    Antworten
  3. Jens Bondarenko

    Sehe ich auch so und kann ich für den Mac (10.10.3) bestätigen: Exportieren beinträchtigt den Rest-Mac deutlicher als in Version 5. Eine Priorität für Lightrooms Hintergrundaufgaben wäre daher in der Tat wünschenswert, weil man ja u.U. an weiteren Bildern arbeiten will, Lightroom behindert sich somit irgendwie selbst. Glücklich, wer seine Exports über Nacht laufen lassen kann.

    Antworten
    • Gerhard Meißner

      Habe LR 6.0 (nicht die Cloud-Version) und wäre schon froh, wenn die Exports überhaupt funktionieren würden. Es werden immer einige Dateien (zufällig und nicht nachvollziehbar) als „nicht zu öffnen“ abgelehnt. Nach mehrmaligen Versuchen gelingt es dann meistens doch noch. Da ist bei Adobe bei der „Optimierung“ der Export-Funktion doch einiges schief gelaufen!

      Antworten
      • nachbelichtet

        Welche Anwendung zeigt das „Nicht zu öffnen“ denn an? Lightroom? Windows oder Mac? Welche Betriebssystem-Version?
        Ich habe auf 4 Rechnern 2 Mac (Yosemite) und 2 Windows-Rechner (7&8) diesbezüglich keinerlei Probleme.

      • Gerhard Meißner

        Es ist definitiv LR 6 unter W7 x64. Es ist auch kein „trauriges Einzelschicksal“, denn in den verschiedenen Foren zu LR finden sich ebenfalls diesbezügliche Berichte zu dem Export-Problem ab v6.

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon