Nach einer kleinen Schaffenspause gibt es heute wieder einen Sonntags-Blick. Diesmal mit einem kostenlosen RAW-Entwickler, der zumindest Lightroom ergänzen und für machen auch ersetzen kann. Außerdem gibt es die Creative Cloud bis Ende Oktober günstiger. Zunächst einmal dreht sich der Sonntags-Blick um die Zeitumstellung.

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Na, habt ihr alle eure Kamerauhren auf Winterzeit eingestellt? Vergisst man ja gerne einmal. Allerdings habe ich meine Kamera auf UTC-Zeit eingestellt. Das bringt mir gleich mehrere Vorteile: An Orten mit Zeitverschiebung muss ich die Kamerauhr nicht extra stellen. Sommer- und Winterzeit brauchen nicht beachtet werden und beim Geotagging mit GPS-Daten brauche ich ebenfalls keine Verschiebung berücksichtigen, denn UTC-Zeit = GPS-Zeit.

Folgt nachbelichtet auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und YouTube
Das Zeitzonenmenü der Nikon D90

Das Zeitzonenmenü der Nikon D90

Eine Anpassung der Aufnahmezeit auf die lokale Aufnahmezeit in den EXIF-Daten der Kamera lässt sich in Lighroom ganz schnell nachträglich einstellen. Einfach die entsprechenden Fotos auswählen, in den Metadaten auf den Knopf neben „Aufnahmezeit“ klicken und die entsprechende Zeitverschiebung mit der Funktion „Um angegebene Stundenzahl verschieben (Zeitzonenanpassung)“ korrigieren. Man kann natürlich auch die UTC-Zeit belassen – Piloten denken auch in UTC 🙂

Nachträgliche Korrektur der Zeitzone in Lightroom

Nachträgliche Korrektur der Zeitzone in Lightroom

RAW-Entwickler DxO Optics Pro 8 kostenlos herunterladen

Jetzt wird es draußen wieder unangenehm und man hat mehr Zeit und Lust neue Software auszuprobieren. Da kommt die kostenlose Vollversion von DxO Optics Pro 8 wie gerufen. Zwar gibt es schon eine neuere Version, aber die kann gar nicht so viel mehr wie die Version 8. Beeindruckend sind die Funktionen Bildschärfe und Rauschreduzierung.

HIER geht’s zum Beitrag

Adobe Creative Cloud Abos günstiger

Ob Adobe nun neue Preise testet oder es sich um einen Programmierfehler auf der Seite handelt sei dahingestellt. Fakt ist, dass es die Creative Cloud Abos teilweise deutlich günstiger gibt. So kostet das Fotografie Abo mit Photoshop und Lightroom nur 9,99 Euro pro Monat satt bislang 12,29 Euro. Laut mehreren Lesern kann man auch ein bestehendes Abo durch einen Anfruf bei der Adobe Hotline auf die neuen Preise umstellen lassen und sparen.

Adobe Creative Cloud günstiger

8-fach Akkulader von Varta

Schon für ein Systemblitzgerät braucht man eigentlich immer zwei Akkusätze. Mit dem Akkulader von Varta lassen sich gleich 8 AA oder AAA Akkus gleichzeitig laden und preiswert ist er auch noch.

HIER lang

Mit Dell und dem DAU Notebooks gewinnen

Den DAU kennt man: Der dümmste anzunehmende User stellt Fragen, die man als Admin gar nicht glauben kann. Genau mit solchen Erlebnissen kann man bei Dell nun jede Woche ein Alienware Gamer-Notebook gewinnen.

HIER gehts zum Beitrag

Staubsaugroboter und die Liebe

Staubsaugroboter sind meiner Meinung nach die beste Erfindung seit langer Zeit. Sie sind einfach unglaublich zeitsparend und durch die ständige Reinigung aller Böden – auch an schwer zugänglichen Stellen wie unter Sofas etc. – hat man insgesamt weniger Staub. Vorwerk hat dazu eine wirklich sehr nettes und sehenswertes Video veröffentlicht, das ihren Kobold VR200 Saugroboter in einer Liebesgeschichte zeigt.

HIER geht es zum Video

 

Was sonst noch war

Momentan gibt es bei Amazon wieder jede Menge Rabatt- und Cashback-Aktionen auf verschiedene Kameras, Objektive und Zubehör. Darunter z. B. ein 100 Euro Gutschein beim Kauf der neuen Nikon D750:

 

Seid ihr auch zu dumm für RTL? Ich bin es auf jeden Fall, denn Sendungen wie „Bauer sucht Frau“ oder „Schwiegertochter gesucht“ verstehe ich einfach nicht. Jan Böhmermann von ZDF Neo hat dazu ein klasse Video veröffentlicht, das außerdem viele Anspielungen auf bekannte Musikvideos und Bands enthält.

Das war der Sonntags-Blick für diese Woche. Ich werde nun meinen Schreibtisch neu „verkabeln“, damit der Saugroboter freie Fahrt hat und sich nicht in Kabeln auf dem Fußboden verfängt. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.