Die IFA 2014 ist voll im Gange und die Photokina 2014 folgt fast unmittelbar darauf. Immer mehr vermischen Fotografie, Video und Unterhaltungselektronik miteinander, was nicht zuletzt an den Möglichkeiten der aktuellen Smartphones liegt. Diese ersetzen MP3 Player, Fotokamera, Camcorder, Diktiergerät, sind aber auch Fernsehgerät und Steuerzentrale für das Haus. Sony überraschte letzte Woche mit einer weiteren Facette für Smartphones.

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Von einigen wenigen Modellen abgesehen, sind die fotografischen Möglichkeiten eines Smartphones nicht durch die Bildqualität begrenzt, sondern eher durch Dinge wie fehlende Brennweitenauswahl oder echte Zoomfunktion. Zwar gibt es besonders für das iPhone einiges an Fotozubehör wie kleine Vorsatzlinsen für Ultraweitwinkel-, Makro- oder Teleeinstellungen, diese adaptieren aber nur die eingebaute Kamera und Linse.

Folgt nachbelichtet auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und YouTube

Nach dem Experiment mit der externen Kamera für Smartphones, der Sony QX-1, geht man dort nun noch einen Schritt weiter und bietet mit der QX-1 ein externes Kameramodul an, das Sony Wechselobjektive aufnehmen kann. Interessant, aber vermutlich weiterhin nur ein Nieschenprodukt

Hier gehts zur Sony QX1

Magix Video Deluxe 2015 gewinnen

Letzte Woche habe ich beim Sonntags-Blick die Verlosung einernagelneuen MAGIX Video Deluxe 2015 Plus Vollversion angekündigt, die es noch nicht im Laden zu kaufen gibt. Ihr könnt heute noch den ganzen Tag bis 23:59 Uhr am Gewinnspiel teilnehmen. Schaut dazu bitte auf diese Seite.

Was sonst noch war

Die Firma RED ist für professionelle, aber im Vergleich zu Herstellern wie Arri etc. relativ preisgünstige Videokameras bekannt. Offenbar will man hier nun auch ins Still-Geschäft einsteigen und zeigt ein regelrechtes Kameramonster – zumindest was das Aussehen angeht:

 

RED Epic Still (Foto: Engadget)

RED Epic Still (Foto: Engadget)

Wir haben einen neuen Mitbewohner

Seit gestern haben wir einen neuen Mitbewohner, der sich aber nur auf Knopfdruck bemerkbar macht. Dann aber saugt er die ganze Wohnung. Die Rede ist nicht vom idealen WG-Bewohner, sondern vom iRobot Roomba. Diese Saugroboter sind wirklich mehr als praktisch und wir waren erstaunt, wie gründlich der Flachmann vorgeht. Leider ist er noch etwas kamerascheu und versteckt sich gerne hinter einem Stuhl.

Wir sind erst einmal klein mit dem Roomba 620 eingestiegen, da wir keine Programmierfunktionen, Display etc. benötigen und die Reinigungsleistung bei allen Modellen gleich ist.
Das war ein ultrakurzer Sonntags-Blick für diese Woche. Einen sonnigen Sonntag!

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.