Die Temperaturen hier auf Kos und in Deutschland sind ja momentan ziemlich ähnlich. Durch einen ständigen angenehmen Wind kann man es auf der griechischen Insel aber gut aushalten. Mittlerweile haben wir die Insel von oben bis unten erkundet und natürlich alles schön per GPS aufgezeichnet und die Fotos getaggt.

Ich finde es noch immer sehr faszinierend, wenn man auch später die Wege nachvollziehen kann, die man im Urlaub etc. gegangen ist. Ich bin mit dem Canmore GPS-Tracker unterwegs und habe damit nicht nur die GPS-Positionen für das Geotagging in Lightroom, sondern eben auch die komplette Strecke konserviert. Wie das Geotagging mit Lightroom funktioniert, habe ich HIER ausführlich für Lightroom 4 beschrieben und das gilt natürlich auch noch für Lightroom 5.

Vor dem Urlaub habe ich mir vorgenommen einen Urlaubsfilm zu machen. Tatsächlich habe ich es geschafft jede Menge Footage aufzunehmen, was aber deutlich anstrengender und zeitaufwändiger als Fotografieren ist. In der Hauptsache nutze ich dazu meine Nikon D7000 und ab und zu die Sony NEX-6. Während es bei der Sony durch das schwenkbare Display und den elektronischen Sucher kein Problem ist die Filmaufnahme zu kontrollieren und gute Szeneneinstellungen zu finden, ist es mir der Nikon ungleich schwerer. Auf dem Display ist bei Sonnenlicht kaum mehr etwas zu erkennen und bodennahe Einstellungen enden mit staubigen Knien. Um zumindest zukünftig das Display im Sonnenlicht nutzen zu können, habe ich mir aus dem Urlaub gleich einmal den Kamerar QV-1 Sucher bestellt.

Detailaufnahmen fürs Urlaubsvideo

Detailaufnahmen fürs Urlaubsvideo

 

Blackmagic Pocket Cinema Camera zum halben Preis

Wenn wir gerade schon einmal beim Thema Video sind: Blackmagic ist ein Hersteller von Videoequipment und Kameras, der den Markt für qualitativ hochwertige, professionell ausgestattete aber trotzdem sehr preisgünstige Kameras in den letzten 2 Jahren komplett gedreht hat. Der kleinste Spross der Firma ist die Pocket Cinema Camera (BMPCC). Diese kann mit professionellen Codecs hochwertiges Material aufzeichnen und versteht sich sogar auf RAW-Video.

Diese Kamera gibt es nun bis zum 31. August zum halben Preis und das sind nicht einmal 450 Euro, z. B. hier bei VideoData – übrigens ein Händler, den ich für professionelles Videoequipment sehr empfehlen kann. Ich habe hier schon einiges für die Firma eingekauft und wurde immer sehr gut beraten.

HIER geht es zu den Details

Tipps für den Internetzugang und Streaming im Urlaub

Nicht nur wenn man ein Blog betreibt, möchte man auch im Urlaub einen vernünftigen Internetzugang. Ich habe mittlerweile einen kleinen Werkzeugkasten mit dabei, der das Hotelnetz etwas „verbessert“ und mit dem man alle deutschen Sender auf dem Fernsehgerät im Hotelzimmer schauen kann.

Hier lang

Was sonst noch war

Seit Gowalla war ich immer ein großer Fan davon, bei div. Locations einzuchecken – nicht um Freunde wissen zu lassen wo ich bin, sondern für mich als eine Art „Reisetagebuch“. Nach der Übernahme von Gowalla durch Foursquare bzw. Facebook, ging es eben mit Foursquare weiter. Seit ein paar Tagen will mir Foursquare aber seine Swarm-App aufnötigen und ohne diese kann man nicht mehr einchecken. Auch die Badges und Mayorships wurden abgeschafft (oder sind nur noch im Freundeskreis relevant).

Damit hat man auch gleich noch das letzte bisschen Spaß abgeschafft, den diese App gemacht hat. Darum habe ich mich entschlossen, Foursquare zu deinstallieren und nicht mehr zu nutzen. Das ist schade, aber ich möchte mir nicht eine Funktion aufnötigen lassen, die ich nicht möchte. Dass Foursquare damit ziemlich daneben gelangt hat, kann man auch den unzähligen Tweets entnehmen:


Das war es für diesen Sonntag. Der nächste Sonntags-Blick kommt dann wieder aus Deutschland, denn am Mittwoch geht es zurück. Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon