Kameragurte. Das ist ja so ein ganz spezielles Thema. Was habe ich nicht schon alles ausprobiert, aber bislang war nichts dabei, das ich als ständige Lösung richt gut fand. Entweder sie sind unbequem, oder man kann sie nur schwer abnehmen. Andere blockieren das Stativgewinde oder lassen die Kamera unangenehm herumbaumeln. Ein Kickstarter-Projekt von Peak Design kündigt die ultimative Lösung  an.

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ein fester Kameragurt kommt für mich nicht in Frage, da ich diesen bei Videoaufnahmen einfach nicht brauchen kann. Schon ein leichter Wind überträgt die Bewegung des Gurts auf die Kamera und führt zu unruhigen Bildern. Auch möchte ich am liebsten immer meine Schnellwechselplatte für das Stativ an der Kamera lassen. Damit scheiden aber Sling-Straps als Dauerlösung aus. Ich möchte auch nicht für jede meiner Kameras einen eigenen Gurt anschaffen, sondern einen, der für alles taugt.

Folgt nachbelichtet auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und YouTube

Da ich auch auf Handschlaufen stehe, wäre es schön, wenn man wahlweise auch eine solche nutzen könnte.

Für die Firma Peak Design ist es das vierte Kickstarter Projekt und auch dieses wurde nun schon voll finanziert. Hier hat man sich einen Gurt überlegt, der sowohl Sling-, als auch Umhänge- oder Schultergurt sein kann. Sogar zum stabilisieren von Videos soll er taugen. Dabei lässt er sich mit einfachen Clips schnell abnehmen und belegt nicht den Stativanschluss. Der Slide wird aus robusten Sicherheitsgurtmaterial gefertigt und ist für große und kleine Anwender geeignet.

Zudem gibt es mit Clutch eine neue Handschlaufe, die sich ebenfalls schnell befestigen und abnehmen lässt. Auf jeden Fall müsst ihr euch die Videos zu den beiden Produkten ansehen, denn die sind sicher ein Grund, warum die Kickstarter Projekte von Peak Design so erfolgreich sind.

Wenn ihr das Projekt selbst mitfinanzieren möchtet, geht’s hier zur Projektseite bei Kickstarter.

Peak Design Produkte bei Amazon

Peak Design Website

 

Mach mit: Teile diesen Beitrag!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

11 Responses

  1. Kim

    Als Förderer über Kickstarter habe ich damals den Gurt gekauft, kann ihn aber leider nicht mehr weiterempfehlen. Anfangs fand ich ihn super, aber mittlerweile hat sich 2x die Schraube am Boden der Kamera, über die der Gurt befestigt ist, von alleine raus gedreht. Hatte jedes Mal zufällig Glück, dass die Kamera nicht auf den Boden gefallen ist (Canon 5D Mark III).

    Antworten
  2. Reinhard Frank

    Ich nutze den breiten Gurt seit 10 Monaten. Super bequem zu tragen, die Länge stelle ich je nach Trageposition ein, ganz flexibel. Die Gummierung auf der einen Seite verhindert ein Rutschen und gibt meist die Hände frei.
    Hab noch keinen besseren Gurt gesehen.

    Antworten
  3. Christian Höfliger

    Ich verwende es an meiner D3 mit div. Objektiven und auch an meiner Fujifilm X-E1 und X100. Tadellos und vorallem leicht und einfach um die Kameras zu wickeln, alle meine Kameras auch die Mamyia 645AFD hat die Plättchen&Schnürsenkel-Dinger dran, problemlos. Was ich wirklich schätze ist, dass ich meine L-Plate’s dranlassen kann und die Gurte schnell von der Kamera sind wenn ich auf Stativ muss und kein Gurt dranhängend haben möchte. Auch finde ich gut, dass die Gurte gut gleiten, so verhakt man sich nicht wenn man die Kamera mal schnell greifen muss.

    Antworten
  4. Alex

    Ich besitze den Gurt seit Montag und ich muss sagen, dass mir die Umsetzung zusagt. Einziges Manko, derzeit, ist die bereits genannte “ Breite“ des Gurts. Dahingehend lasse ich mir ein Lösung einfallen. Der Langzeittest wird zeigen, wie es um die Stabilität der Clipbefestigung bestellt ist. Das Konzept, insgesamt, hat mich jedoch bisher überzeugt und ich würde es weiterempfehlen. Btw, ich habe eine D90 mit Batteriegriff und 70-200 von Sigma dranhängen, den Skeptikern unter euch kann ich nur sagen, „Mut zur Lücke“ 😉 . Es hält !

    Antworten
  5. Tanja

    Hi. ich noch mal. Habe nun rausgefunden, das die breiten Gurte erst im September in Massenproduktion gehen.
    Mist, da muss ich wohl noch warten. Aber der Hinweis über dieses Produkt ist klasse. Danke

    Antworten
  6. Tanja

    Hm…. ich habe mir den bei Amazon bestellt und nicht drauf geachtet, das es der dünne Gurt ist. Leider führt dieser Anbieter den breiten nicht. Kannst du mir helfen, wie ich an diesen oder einen vergleichbaren Gurt kommen? Sehr praktisch, aber für eine EOS 60D echt zu schmal (finde ich) LG und danke Tanja

    Antworten
  7. Tim

    Ich habe dieses Projekt am Mittwoch schon zufällig gesehen und war begeistert! Deshalb habe ich das Projekt direkt unterstützt.
    Witzig, hier heute deinen Beitrag dazu zu sehen 🙂

    Antworten
  8. Peter

    Hallo Markus,

    der Kameragurt gefällt mir schon mal sehr gut. Vielen Dank für die Infos. Eigentlich möchte ich ihn mir auch zulegen. Ein etwas mulmiges Gefühl habe ich bei den kleinen Clips. Sie werden an der üblichen Öse, wo sonst der normale Kameragurt sitzt, befestigt und ich kann mir vorstellen, dass sie sich vielleicht nach einiger Zeit durchscheuern.

    Viele Grüße
    Peter

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.