Am letzten Sonntag in diesem Jahr gibt es statt der Beiträge der vergangenen Woche einen Jahresrückblick. Welches waren die erfolgreichsten, interessantesten oder ungewöhnlichsten Beiträge? Worüber habe ich mich gefreut und geärgert sowie ein paar Fakten und Einblicke zu nachbelichtet.com erwarten euch heute.

Dieser Beitrag wurde 2013 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Schon wieder ist ein Jahr vorbei. Bei den großen Fernsehsendern laufen ja schon seit Wochen die Jahresrückblicke und auch bei mir gibt es heute einen solchen. In den über 230 Beiträgen in diesem Jahr gab es die eine oder andere Perle, die für besonders viele Zugriffe gesorgt hat. Durchschnittlich greifen hier täglich 2.500 Besucher zu, und die haben in diesem Jahr insgesamt 2,3 Millionen Seitenaufrufe erzeugt. Es gibt aber eben diese „Perlen“, die dann gleich mal für die doppelte Zahl an Besuchern sorgen. Vielen Dank an jeden Einzelnen von euch!

Die beliebtesten Beiträge 2013:

Adobe CS2 kostenlos

Adobe CS2 kostenlos

So schlug gleich am 7. Januar die Meldung ein, dass Adobe die nicht mehr ganz taufrische Adobe CS2 Suite kostenlos abgibt. Zwar war das dann doch nicht so ganz so von Adobe gedacht, aber die Unklarheiten um die Bedingungen etc. waren hausgemacht. So gibt es den Download auch heute noch.

Zu den großen Themen hier gehört natürlich Lightroom – und da kam am 10. Juni die frohe Botschaft, dass Lightroom 5 endlich verfügbar ist. Ernüchtert wurde man aber wenige Tage später, als sich massive Probleme und Fehler in der neuen Version zeigten. Diese beiden Beiträge wollten in 3 Tagen über 12.000 Besucher lesen.

Creative Cloud

Adobes Creative Cloud wird hier gleich noch einmal eine Rolle spielen, aber am 5. September sorgte erst einmal eine Ankündigung für Aufsehen, welche Photoshop CC und Lightroom 5 im Abo für 9,99 Dollar in Aussicht stellte. Letztendlich dauerte es dann noch bis November, aber nun gibt es das Bundle tatsächlich für 12,29 Euro pro Monat.

walimex_vdslr

Am 6. Oktober kündigte sich eines meiner persönlichen Shopping-Highlights des Jahres an. Amazon hatte sich beim Verkaufspreis eines Objektivs verrechnet und ich (sowie viele nachbelichtet Leser) bestellte auf Teufel komm raus. Leider wurde (wie schon erwartet) die Bestellung storniert.

Kurz darauf waren dann aber gleich 4 Walimex-Objektive falsch ausgezeichnet und natürlich ging wieder eine Bestellung raus. Was soll ich sagen? Von den 4 Objektiven wurden tatsächlich 3 geliefert, und das für einen Bruchteil des normalen Verkaufspreises.

Meine 3 Amazon Schnäppchen

Meine 3 Amazon Schnäppchen

Das Angebot beim EDV-Buchversand

Das Angebot beim EDV-Buchversand

Am 8. November gab es dann einen Sonntags-Blick mit einem ganz besonderen Schnäppchen: Adobe Lightroom 5 in der Vollversion zusammen mit einem Wacom Grafiktablett für zusammen 89,89 Euro zzgl. Versandkosten. Das Angebot gibt es übrigens noch immer -> HIER.

Die ungewöhnlichsten Beiträge 2013

Bei Kickstarter gibt es ja immer wieder interessante und ungewöhnliche Projekte, so z. B. ein kleines Plastikteil, welches das iPhone zum Belichtungsmesser macht.

Nicht nur Adobe kann Fettnäpfchen, auch Nikon wusste einen Shitstorm auszulösen, weil man mit der Großwildjagd geworben hatte.

Richtig lustig waren die „DSLR und keine Ahnung“ Videos aus der Sony NEX-Kampagne. Auch ich bin ja seit diesem Jahr mit einer NEX-6 ausgestattet und sehr begeistert.

Eine Kamera selbst ausdrucken? Geht! Mit 3D-Druckern ist ja mittlerweile vieles möglich, so auch das Ausdrucken einer Kamera.

Die Ärgernisse 2013

Neben den oben schon erwähnten Problemen mit Lightroom 5, welche zum Glück zwischenzeitlich behoben wurden, war der Datenklau bei Adobe mein größtes Ärgernis. Über 38 Millionen Kundendaten wurden erbeutet, und wie später noch heraus kam, wurde außerdem noch eine Datenbank mit 153 Millionen Datensätzen angezapft.

Adobe stieg aber auch mit Photography Bundle (siehe oben) ins Fettnäpfchen, und man muss sich schon fragen, wo deren Marketing-Abteilung gerade Urlaub macht …

Ich ärgere mich aber auch über mich selbst, denn ich müsste viel mehr Fotos ausdrucken und auch so manches Motiv wäre es wert auf eine Fotoleinwand gedruckt zu werden. Das werde ich im neuen Jahr aber auf jeden Fall forcieren.

Meine persönlichen Highlights 2013

Meine Posts drehen sich immer um meine persönlichen Interessen. Darunter befinden sich aber auch Beiträge, die mir ganz besonders wichtig sind. So gab es in diesem Jahr gleich mehrere Lightroom-Praxis Videos (z. B. HIER, HIER und HIER), die bei euch wohl extrem gut ankamen.

Teneriffa

Das Ergebnis aus dem Lightroom Praxis-Video „Teneriffa“

Darum ist es auch kein Wunder, dass die Abonnentenzahlen meines YouTube-Kanals rasant ansteigen.

Aber auch Produktvideos standen in diesem Jahr im Mittelpunkt meiner Anstrengungen. Diesen Bereich werde ich auch im kommenden Jahr weiter ausbauen.

Mein Canon-Schnäppchen

Mein Canon-Schnäppchen

Durch meine Objektiv-Schnäppchen von oben, die alle einen Canon EF-Anschluss besitzen, habe ich mir auch eine gebrauchte Canon 600D zugelegt, welche ich sehr preiswert bei den Ebay Kleinanzeigen geschossen habe.

Zusammen mit einem Phottix Batteriegriff, 4 Akkus, dem Metz AF-44 Blitzgerät und dem wirklich starken Tamron SP AF 17-50mm 2,8 Di II VC Objektiv habe ich gerade mal 450 Euro bezahlt. Eigentlich wollte ich die Canon (zusammen mit der Magic Lantern Firmware) nur zum Videofilmen, aber nun fotografiere ich mehr und mehr damit und stelle fest, dass man auch mit einer recht einfachen Kamera sehr viel Spaß haben kann. Die Foto- und Videoqualität ist absolut überzeugend! Nun überlege ich sogar, ob ich mir nicht noch eine Canon 6D holen sollte.

Videodreh bei NETZSCH

Videodreh bei NETZSCH

Mein berufliches Highlight 2013 war natürlich mein neuer Job als Marketing-Manager, den ich seit Februar inne habe. Ich kann mich den ganzen Tag mit Dingen beschäftigen, die mir Spaß machen, denn ich kümmere mich neben anderen Marketing-Aktivitäten auch um die Web-Strategie, plane und produziere Tutorial- und Produktvideos und habe täglich die Kamera in der Hand. Bei der Firma NETZSCH geht es in meinem Geschäftsbereich „Analysieren und Prüfen“ um die Thermische Analyse und damit um ein extrem anspruchsvolles Thema, welches aber dem Nerd in mir sehr entgegen kommt.

Was kommt?

Ich hoffe natürlich, dass ich auch 2014 nachbelichtet.com in der gleichen Qualität und Quantität weiterführen kann und sich die Besucherzahlen ebenso gut weiterentwickeln. Besonders die vielen neuen Fans bei Facbeook und die tollen Diskussionen und Tipps dort haben mich in diesem Jahr überrascht und begeistert. Viele neue Kooperationen kündigen sich an und ich möchte noch mehr Videos veröffentlichen.

Hier entsteht nachbelichtet (zum Großteil)

Hier entsteht nachbelichtet (zum Großteil)

Außerdem arbeite ich gerade an einem Re-Design, das zu noch mehr Übersichtlichkeit und zur besseren Darstellung auf mobilen Endgeräten führen wird. Bei 1650 Postings seit dem Beginn von nachbelichtet.com im November 2005 ist das aber ein ziemlich aufwendiges Unterfangen, weshalb ich noch keinen Launch-Termin für das neue Outfit nennen kann.

Unterstütze nachbelichtet!
Wenn du den Amazon Link als Bookmark speicherst (einfach den Button in die Lesezeichenleiste ziehen) und ihn vor jeder Amazon-Bestellung anklickst, bist du praktisch ein direkter Förderer dieser Seite, ohne dass es dich einen Cent kostet. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Nun möchte ich noch einmal ein herzliches DANKE an euch da draußen richten! Auch dafür, dass ihr immer einmal über einen meiner Amazon Links etwas einkauft, denn damit helft ihr, dass diese Seite weiterhin existiert und kostenlos bleibt.

Am allerwichtigsten ist jedoch Gesundheit und Zufriedenheit, die ich nicht nur mir, sondern natürlich auch euch im neuen Jahr wünsche. Ohne das hat alles andere keinen Wert – egal wie viele Megapixel, Funktionen oder Lichtstärke es haben mag.

Aber der Umgang mit kreativen Themen wie Fotografie, Video und Musik macht, glaube ich, sowieso sehr zufrieden.

Das wird zwar nicht der letzte Beitrag in diesem Jahr bleiben, aber ich wünsche euch schon jetzt einen guten Rutsch!

Euer Markus

3 Responses

  1. Jan

    Sehr schön, dies alles!
    Wie gesagt, ich bin Fan!
    Würde mich freuen im neuen Jahr auch wieder etwas mehr zu Musikthemen zu lesen!
    Gruß und guten Rutsch!
    Jan

    Antworten
  2. Myself

    Ich bin erst vor 2 Wochen auf deine Seite gestoßen und habe diese inzwischen komplett durchgewühlt. Vielen Dank für die tolle Arbeit!

    Antworten
  3. Marialala

    Lieber Markus,

    ich wünsche dir auch einen guten Rutsch und vielen Dank für deinen vielen hilfreichen und sehr verständlichen Tipps!

    Maria

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon