Das Thema Bodypainting findet viele Bewunderer, doch diese Art der Kunst wird zum Teil noch kritisch beäugt. Welcher Aufwand sich dahinter versteckt und wie man diese Art Foto mit Photoshop bearbeitet kann man am 1. Oktober in einem Webinar von Datacolor sehen.

Dieser Beitrag wurde 2013 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Datacolor ist euch sicher als Hersteller der Bildschirmkalibrierungslösung „Spyder“ ein Begriff (welche übrigens auch ich einsetze). Datacolor bietet aber auch immer wieder sehr interessante Webinare mit bekannten Fotografen an.

Diesmal geht es mit Christoph Kaltseis um das Thema Bodypainting. Er zeigt die besondere Herausforderung, keine 2D Oberfläche vor sich zu haben, sondern einen 3D Körper, der vom Kunstwerk überzogen wird und wie eine zweite Haut wirkt. Artwork in Bewegung, die am Schluss bei den Präsentationen überzeugen muss. Viel Aufwand, spektakuläre Resultate, doch nach einem Tag wieder Vergangenheit.

Er gibt Einblicke zu diesem Thema und spricht über seine Erfahrungen mit dieser Art von Fotoshootings. Darüber hinaus werden am Ende noch zwei spezielle Arbeitsmöglichkeiten in Photoshop gezeigt. Christoph zeigt wie man zu einem perfekten, feinen und unglaublichen weichen Haut-Look und perfekter Schärfe gelangt.

Das Webinar ist kostenlos und findet am 1. Oktober 2013 um 19 Uhr statt. Anmelden könnt ihr euch HIER.

2 Responses

  1. Ralf

    Tolles Thema… nur leider komme ich viel zu spät. Gibt es eine Aufzeichnung, die ich mir irgendwo ansehen kann? Danke!

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon