Schon lange wird mit der DSLR nicht nur fotografiert, sondern auch gefilmt. Der gute Videoton ist dabei aber nicht immer gegeben, sind die eingebauten Mikrofone der Kameras doch oft sehr enttäuschend, was die Klangqualität angeht. Abhilfe schaffen die Mikrofone von EDUTIGE.

Dieser Beitrag wurde 2013 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Wer ihr hier öfter reinschaut, erinnert ihr euch vielleicht noch an den Test der iPhone und iPad Mikrofone von EDUTIGE, die ich HIER vorgestellt habe. Im gleichen Format, allerdings für den Einsatz an DSLR-Kameras, Videokameras und den GoPro Hero Action-Cams optimiert, sind die Modelle ETM-001 und ETM-006.

EDUTIGE ETM-001

EDUTIGE ETM-001

Das ETM-001 und ETM-006 sind kleine externe Mikrofone für nahezu alle Kameras, Digitalrecorder, Diktiergeräte etc., die über einen 3,5 mm Mikrofoneingang und „Plugin-Power“ verfügen. Das ETM-006 hat die gleichen technischen und damit klanglichen Eigenschaften wie das ETM-001, ist jedoch als Ansteckmikrofon (Lavaliermikrofon) ausgelegt.

EDUTIGE ETM-006 Ansteckmikrofon

EDUTIGE ETM-006 Ansteckmikrofon

Beide Mikrofone kommen mit einem kleinen Schaumstoff-Windschutz. Was die Mikrofone an der DSLR-Kamera und an einem ZOOM H2n Digitalrecorder leisten, möchte ich euch in diesem Video demonstrieren.

Das ETM-001 ist deutlich empfindlicher als die eingebauten Mikrofone der Nikon D7000 und das ETM-006 ist eine ideale Ergänzung für Digitalrecorder. Über eine 3,5 mm Stereo-Verlängerung kann dieses auch direkt an den Kameraeingang angeschlossen werden und hilft damit zu besseren Tonaufnahmen von Sprechern und bei Interviews.

3 Responses

  1. Liane Metzler

    Hallo Markus,
    vielen Dank für diesen Bericht. Bin auf der Suche nach einem externen Mikro für ein Interview (aufgenommen mit einer D800) auf Deinen Bericht gestoßen. Genügt es also, wenn ich mir das ETM-006 Mikrofon mit Verlängerungskabel kaufe oder wofür benötige ich diesen Digitalrecorder?
    Danke vorab für Deine Antwort,
    VG aus Köln, Liane

    Antworten
    • Markus Dollinger

      Bei der D800 kannst du den Ton ja vor der Aufnahme aussteuern, was einfachere Kameras nicht beherrschen. Grundsätzlich hast du mit dem externen Recorder aber mehr Möglichkeiten beim Filmton, gerade wenn es um Atmos etc. geht. In deine Anwendung und Kamera genügt aber das Mikro mit der Verlängerung.

      Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon