Willkommen zum Sonntags-Blick am zweiten Advent! In dieser Woche musste ich es ein bisschen ruhiger angehen lassen, da einige andere Dinge anstanden und der Blog dadurch etwas warten musste. Trotzdem waren ein paar interessante Dinge dabei.

Dieser Beitrag wurde 2012 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Da ich im Februar für eine neue Firma arbeiten werde, war ich mit der alten Firma etwas mehr beschäftigt – man will ja in guter Erinnerung bleiben und eine saubere Übergabe machen. Im Februar widme ich mich dann wieder hauptberuflich meinem Lieblingsthema „E-Learning“ und Content-Management, nachdem ich die letzten knapp 4 Jahre eher im E-Commerce und der technischen Administration tätig war.

Wer übrigens wissen möchte, wo die Babys Beiträge herkommen, kann hier mal einen Blick an meinen Schreibtisch daheim werfen.

Hier entsteht nachbelichtet (zum Großteil)

So, nun lasst uns mal die Themen der vergangenen Woche ansehen:

Mach die Lieblingstasche zur Fototasche

Die Firma Monochrom hatte eine ziemlich interessante Idee, denn mit ihren Tascheneinsätzen, kann man aus einer ganz normalen Tasche eine Fototasche zaubern, in der die Schätzchen gut geschützt untergebracht sind.

HIER gehts zum Beitrag

80 kostenlose Photoshop Aktionen

Mit diesen (über) 80 kostenlosen Photoshop Aktionen könnt ihr in Windeseile neue Effekte erzielen, Rahmen generieren oder euren Fotos einen neuen Look verpassen.

HIER gehts zu den Photoshop Aktionen

Der Lightroom-Tuning Tipp

Wie man mit Lightroom, ohne spezielle Einstellungen oder gar Hardware-Upgrades schneller arbeiten kann, erkläre ich in diesem Beitrag. Manchmal sind es ganz einfache Tricks, die Lightroom deutlich schneller laufen lassen.

HIER gehts zum Tuning-Tipp

 

Der Buchtipp

Zwei Bücher aus dem mitp-Verlag liegen momentan auf meiner Couch:

Bilder bewegen

In diesem Buch erklärt der Autor Alexander Altmann die Filmproduktion mit digitalen Spiegelreflexkameras. Vom Storyboard über das Drehbuch, die Auswahl der richtigen Kamera und Objektive oder die Planung eines Produktionstages kommen auch Themen wie „Filmlook“, Tonaufnahme und wichtige Theme der Postproduktion zur Sprache. Alexander Altmann arbeitet für die Zeitschrift c’t, macht Musik- und Dokumentationsvideos, was man dem Buch positiv anmerkt – hier weiß einer, wovon er spricht.

HIER gehts zum Buch bei Amazon

Professionelle Produktfotografie

Produktfotografie gehörte zu meinem bisherigen Job und auch zum Zukünftigen. Aber auch bei nachbelichtet muss ich ständig Produkte und Testmuster fotografieren. Im Buch „Professionelle Produktfotografie“ bündeln die Experten der Redaktionen ProfiFoto und des mitp Verlags ihr Wissen und zeigen, wie man Produkte professionell in Szene setzt. Egal ob als Betreiber eines Online-Shops oder für Ebay-Verkäufer – hier bekommt man wirklich gute Tipps zur Lichtsetzung, Kamera und zu typischen Problemen und Anforderungen.

Es wird ein Blick auf die Food-Fotografie geworfen oder wie man schwierige Objekte wie Glas oder Chrom reflexfrei und ohne Spiegelungen fotografiert. Aber auch ausgefallenere Themen wie die 360 Grad Fotografie werden erklärt.

Alle Anleitungen sind sehr praxisnah und von Anfang bis Ende logisch dargestellt, wie z. B. das Produktfoto eines iPhones entstanden ist. Ein wirklich sehr gutes und hilfreiches Buch – nicht nur für den Einsteiger.

HIER gehts zum Buch bei Amazon

 

Das war’s für heute. Ich wünsche euch noch einen schönen 2. Advent!

 

 

 

 

 

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon