Ab heute gibt es das neue Windows 8 für alle. Viel wurde darüber gesprochen und diskutiert. Warum sich ein Upgrade praktisch für jeden lohnt, erfährst du hier.

Dieser Beitrag wurde 2012 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Zu Windows 8 hatte irgendwie jeder etwas zu sagen, allerdings hatte es für mich immer den Anschein, dass die Wenigsten es selbst wirklich längere Zeit ausprobiert haben.

Im Mittelpunkt des Interesses stand immer die neue Benutzeroberfläche. Klar, diese ist anders, aber dahinter versteckt sich ein ganz normaler Windows-Desktop. Nach 10 Wochen mit Windows 8 Pro Final finde ich das neue „Startmenü“, nichts anderes sind die Kacheln ja, als sehr viel angenehmer, als das bisherige Programm-Menü mit seinen kleinen Symbolen und sinnlosen Einträgen.

Windows 8 könnte auch auf dem Desktop oder Notebook per Touchscreen bedient werden. Könnte!. Es lässt sich aber ebenso gut mit der Maus bedienen. Warum sollte man aber auf Windows 8 umsteigen? Ich habe die wirklichen Gründe einmal in fünf Punkte zusammengefasst.

Geschwindigkeit

Windows 8 ist schnell. Aber nicht nur hinsichtlich der Ausführung von Programmen und Anwendungen. Windows ist bei den vielen kleinen Dingen, wie Arbeiten mit dem Explorer, Dateien verschieben, Menüs öffnen etc. sehr viel schneller als alle anderen Windows-Versionen zuvor. Vorbei sind diese Kunstpausen, die sich Windows bislang bei vielen Dingen gönnte.

Windows 8 reagiert und zwar sofort. Allein das macht einen Großteil meiner Begeisterung dafür aus, Man hat nicht mehr den Eindruck, das Betriebssystem würde einen ausbremsen wollen. Gerade mit einer SSD als Systemplatte, bootet Windows 8 in Rekordzeit und wacht in 2-3 Sekunden aus dem Ruhezustand auf, der endlich richtig zuverlässig funktioniert.

Sicherheit

Windows ist das am weitesten verbreitete Betriebssystem und daher auch das häufigste Ziel von Viren, Trojanern und Hackern. Microsoft hat daraus gelernt und den Virenscanner, Firewall und andere Sicherheitsfeatures in Form des „Defenders“ zur Grundausstattung von Windows 8 gemacht. Die SmartScreen Funktion checkt nun jedes aus dem Internet geladene Programm vor der Installation.

Datensicherheit

Backups sind noch immer eher die Ausnahme als die Regel. Wie oft habe ich Freunden schon bei der Rettung ihrer Daten helfen müssten, wenn der Rechner gecrasht war – und wie oft konnte ich es nicht mehr.

Dateiversionsverlauf – Dateien wiederherstellen

Windows 8 kommt nun mit einer sehr einfach zu bedienenden und komfortablen Backup-Lösung, die über die reine Datensicherung hinaus geht. Mit dem Dateiversionsverlauf kann man jederzeit auf frühere Versionen einer Datei zurückgreifen, ohne erst ein Backup öffnen zu müssen. Alles läuft ohne Geschwindigkeitsbeeinträchtigungen im Hintergrund und als Backup-Ziele können auch Netzlaufwerke oder NAS-Systeme eingebunden werden. Apple’s Timemachine lässt grüßen!

Windows 8 Apps

Die Windows 8 Apps sind natürlich in erster Linie für Tablets, wie das neue Microsoft Surface ausgelegt, wo sie im Vollbild das komplette Display einnehmen und per Gesten bedient werden können. Aber auch auf dem Desktop finde ich die neuen Apps spannend, da sie eine sehr fokussierte Nutzung ohne Ablenkung drumrum erlauben. So lese ich meine RSS-Feeds sehr gerne mit der kostenlosen Windows 8 App „Flux“ oder lasse die neuesten Nachrichten am rechten Bildschirmrand einblenden.

Flux in der Kategorie/Leser Ansicht

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich viele Entwickler nicht die Chance entgehen lassen, ihre Anwendungen auch als Windows 8 Apps herauszubringen und wir bald sehr viel mehr Auswahl haben werden.

Zudem gibt es nun auch große Touchpads und spezielle Mäuse, um Windows auch ohne Touchscreen sinnvoll per Gesten bedienen zu können.

Günstiges Upgrade

Noch nie war ein Upgrade auf eine neue Windows-Version so günstig. Für die meisten unter uns kostet das Upgrade als Download 29,99 Euro, als Upgrade DVD z. B. bei Amazon für 53,90 Euro. Voraussetzung ist ein Windows XP, Vista oder Windows 7. Dieser Preis ist aber nur bis zum 31. Januar 2013 gültig.

 

Windows 8

Wer noch mit XP oder gar Vista unterwegs ist, sollte die Upgrade-Möglichkeit auf jeden Fall nutzen und auf ein aktuelles System umstellen.

Ich hatte auch beschlossen Windows 8 zu hassen, habe mich aber dann trotzdem darauf eingelassen. Ich habe es nicht bereut. Im Gegenteil: Windows 8 ist meiner Ansicht nach das schnellste und beste Windows, das es jemals gab. Microsofts Schritt die Oberfläche teils radikal zu verjüngen ist in der Praxis mit weniger Umgewöhnung verbunden, als es erst den Anschein hat.

Wie sich Windows 8 RT auf Tablets schlägt wird sich noch zeigen. Noch mehr meiner Erfahrungen mit Windows 8 kannst du HIER nachlesen.

Und für alle Windows 8 Einsteiger gibt es noch bis zum 01.11.2012 ein kostenloses Windows 8 Buch zum Download.

10 Responses

  1. Sage Ichnicht

    Windows 8… Bis heute eine wahre Katastrophe man sieht es bei unglaublich vielen Kunden!!! Habe bis heute nicht ein einziges Windows 8 verkauft…. Sitze immer noch auf der ersten Verpackung… Mehr ist dazu nicht zu sagen…

    Antworten
  2. Niels

    Moin Markus, frohes Fest,
    ich werde demnaechst auf einen neuen Rechner samt WIN8 umsteigen. Kann man WIN8 so anpassen das man 2 kunfigurationen faehrt? Einmal die Fabrik Konfig, und einmal eine stark veraenderte fuer arbeiten im Audiobereich (will heissen: Aenderungen in der Registry & evtl. abgeschaltete Treiber).
    Gruss Niels

    Antworten
  3. Markus

    mein Upgrade hat auch sehr gut geklappt – leider sind einige Treiber-Updates von Toshiba noch nicht verfügbar. Kommt hoffentlich bald noch.
    Muss mich erstmal ein wenig an die Oberfläche gewöhnen, aber es gefällt mir schon recht gut.

    Jetzt wollte ich den Windows.old-Ordner löschen, um die 15 GB frei zu haben, aber trotz Anmeldung mit Adminrechten, wird der Ordner nicht gelöscht, weil mir angeblich Adminrechte fehlen. Hat da jemand eine Lösung?

    Antworten
  4. Ralph

    Habe seit 2 Tagen Win 8 auf meinem Rechner und bin vollauf zufrieden. Der Umstellungsaufwand ist geringer als ursprünglich angenommen. Alle meine Programme laufen. Der Rechner ist gefühlt schneller (zumindest startet er schneller!) und die neue Oberfläche samt Office 2013 sieht viel schicker aus. Das Startmenü habe ich schon nach 2 Stunden nicht mehr vermißt. Die Shortcuts sind genial einfach. Insgesamt wirkt alles durchdacht und aus einem Guß. Ich freue mich schon auf Surface (mit Intel!) und mein erstes Windows Phone. Ich bin zufrieden.

    Antworten
  5. Markus

    Nach dem testen mit der Preview wollte ich Win8 zunächst auch hassen, angesichts des niedrigen Upgrade-Preises habe ich es mir nun doch gekauft und meinen Rechner aufgerüstet. Leider scheint es aber gerade mit den Modern-UI-Apps massive Probleme zu geben, bei mir starten sie zwar, es passiert dann aber nix, sprich es werden keine Inhalte angezeigt. In div. Foren wird ähnliches berichtet 🙁 Wenn ich das noch gefixt bekomme, bin ich bis jetzt ganz zufrieden. Dank der vielen Shortcuts und mit ein wenig Gewöhnung sollte der Wegfall des Start-Menüs dann wirklich kein großes Problem darstellen und eher eine Verbesserung bringen. Denn gerade wenn man zig Programme installiert hatte war ja auch das alte Startmenü unübersichtlich.

    Antworten
  6. Wolf

    Naja mit Win8 ist ja alles ok, bis auf… es laufen nicht alle Programme drauf, die ich unter Win7 64 noch nutzen konnte.

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Ralph Antwort abbrechen

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon