Alternative Kamerafirmware ist nichts mehr Neues. Schon für div. Canon-Cameras gab es diese und sie verhalfen zu neuen Funktionen, die die Originalfirmware nicht bietet. Nun ist ein auch ein Hack für Sony Kameras aufgetaucht

Dieser Beitrag wurde 2012 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

„Someone 1.0“ nennt sich dieser Hack, der aber bislang nur zeigt, dass man die Kamersoftware von diversen Sony-Modellen überhaupt manipulieren könnte. Bisher wurde das nur bei der Sony SLT-A55V getestet und es gibt auch noch keine neuen Funktionen. Die Entwickler des Hacks suchen nun Beta-Tester für die SLT-A55 sowie für die SLT-A35, NEX 3, NEX 5, VG 10 und für die SLT-A77.

Das Display zeigt, dass neue Einträge im Menü angelegt werden können

Überhaupt hat die Ankündigung eines Hacks derzeit hauptsächlich den Sinn, Spenden für das Projekt und weitere Tests zu sammeln. Sony-User können im Sony Custom Firmware Forum auch Wünsche äußern, welche Funktionen sie sich wünschen, wenn das Projekt denn richtig ins Rollen kommt.

Ich hätte da schon einmal ein paar für die SLT-A77V:

  • Tethered Shooting
  • Einschalten des Display aus dem Standby per halb gedrückten Auslöser
  • Verbesserungen bei der GPS-Geschwindigkeit
  • Frei konfigurierbare Display-Anzeigen
  • Verbesserungen bei der Akkulaufzeit
  • Größere Blendenstufen beim Bracketing

Da sich Sony bei den eigenen Firmware-Updates leider etwas Zeit lässt, könnte dieses Projekt interessant werden – wenn denn alles so machbar ist, wie die Entwickler sich das vorstellen. Ob es sich nur um ein paar neue Funktionen handeln wird, oder gar an der Bild- und Videoqualität geschraubt werden kann wird sich zeigen.

Wie immer bei solchen Hacks: Nutzung auf eigene Gefahr, zumal es derzeit außer einem Menüeintrag noch keinen Hinweis darauf gibt, dass das überhaupt einmal funktionieren oder gar möglich sein wird. Es gibt also im Moment noch keinen Grund, die Firmware zu installieren!

Mehr Infos dazu gibt es HIER.

 

Eine Antwort

  1. Wolf

    Tja ich hätte auch noch ’ne Idee: Copyright-Daten für Kamera-Eigentümer, die auch gleich ins JPG-Exif übernommen werden.

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon