Auf der Suche nach Alternativen, bin ich auf die iPad-Hülle der Firma Snugg gestoßen. Was nach echtem Leder aussieht ist zwar Kunststoff, aber sehr strapazierfähig und pflegeleichter als Echtleder. Wüsste man es nicht besser, würde man wohl auf echtes Leder tippen, zumal das Material auch durch die helle Naht einen sehr guten und wertigen Eindruck vermittelt.

Interessant wird das Snugg Case durch die durchdachten Möglichkeiten zur Aufstellung und Positionierung des iPad.

Dieser Beitrag wurde 2011 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Das iPad ist nicht nur für mich zum ständigen Begleiter geworden. Für das neue iPad2 wurde mit dem Smart Cover ein Schutz gehyped, der in der Praxis wohl eher weniger überzeugen kann. So schiebt das Smart Cover wohl zwischen seinen „Rippen“ den Schmutz auf dem Display zusammen, was zu lästigen Streifen führt. Zudem schützt das Smart Cover auch nur das Display des iPad und nicht dessen (recht empfindliche) Rückseite.

Interessant ist jedoch, dass man mit dem Smart Cover das iPad auch in einer Pultposition oder aufrecht stehend betreiben kann, was beim Fernsehen auf dem iPad angenehm ist.

Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf die iPad-Hülle der Firma Snugg gestoßen. Was nach echtem Leder aussieht, ist zwar Kunststoff, aber sehr strapazierfähig und pflegeleichter als Echtleder. Wüsste man es nicht besser, würde man wohl auf echtes Leder tippen, zumal das Material auch durch die helle Naht einen sehr guten und wertigen Eindruck vermittelt.

Das iPad wird seitlich in die Hülle eingeschoben und von einer Lasche sicher in Position gehalten. Die Aussparungen für Kopfhörer, Lautstärketasten, Lichtsensor etc. sind präzise und ausreichend groß ausgeführt. Die Hülle wird im Inneren mit festem Karton in Form gehalten, der das Display ziemlich gut gegen Schläge etc. schützt. Leider schützt das Snugg Case nicht die Ecken des iPad, wobei Stürze aus größeren Höhen wohl auch bei einem Rundumschutz nicht so ideal wären …

Der Clou am Snugg Case sind jedoch die verschiedenen Möglichkeiten zur Aufstellung des iPads. Hängt man den Deckel des Case in die Lasche auf der Rückseite ein, kann man das iPad entweder in einer pultartigen Position oder aufrecht stehend betreiben – genauso wie beim neuen Smart Cover. Auch der aufrechte Betrieb im Hochformat ist möglich, aber recht wackelig – dem Smart Cover geht’s nicht anders …

Zwar macht das Snugg Case das iPad deutlich dicker, interessanterweise liegt es dadurch aber sehr viel besser in der Hand, besonders wenn man es als E-Book Reader einsetzt. Man hat das Gefühl, ein richtiges Buch mit Ledereinband in der Hand zu halten, was die Hände beim Halten entkrampft.

Das Snugg Case ist in schwarz und braun für 34,99 € für das iPad1 bei Amazon zu haben.

LINKS:

Snugg Website

 

Eine Antwort

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon