Das nervt euch bestimmt auch regelmäßig: Ihr kopiert einen Text aus dem Internet oder einem Worddokument, wollt diesen z. B. in einem Blog-Posting einfügen und habt immer alle Formatierungen des Originaltexts mit an der Backe. Da wird die Schriftart- und Farbe, die Zeichengröße, Bildverknüpfungen und noch vieles mehr mitkopiert und eingefügt, obwohl man das gar […]

Dieser Beitrag wurde 2008 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Puretext OptionenDas nervt euch bestimmt auch regelmäßig: Ihr kopiert einen Text aus dem Internet oder einem Worddokument, wollt diesen z. B. in einem Blog-Posting einfügen und habt immer alle Formatierungen des Originaltexts mit an der Backe. Da wird die Schriftart- und Farbe, die Zeichengröße, Bildverknüpfungen und noch vieles mehr mitkopiert und eingefügt, obwohl man das gar nicht haben möchte.

Zwar gibt es in Word die Möglichkeit über „Inhalte einfügen“ reinen Text einzufügen oder in WordPress die Formatierungen nachträglich bzw. über „Aus Word einfügen“ zu tilgen, aber das ist alles immer wieder ein extra Arbeitsschritt.

Hier eilt die Freeware PureText von Steve Miller zur Hilfe: PurText wandelt Texte aus der Zwischenablage in reinen, unformatierten Text um, der nur noch Zeilenwechsel und Absätze enthält. Dazu kann PureText eine eigene Tastenkombination angelernt werden, damit man auch weiterhin das „normale“ Verhalten beim Einfügen per STRG+V nutzen kann. Als Standard-Shortcut ist die Windows-Taste+V eingestellt, was sehr sinnvoll ist.

Die möglichen Einstellungen von PureText sind mehr als übersichtlich und im Bild erklärt.

PureText ist mal wieder eine dieser Anwendungen, deren Funktion man nie mehr missen möchte.

HIER gehts zur PureText Website

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon