Schweizer Käse, Schweizer Uhren, Schweizer Banken – von den Eidgenossen und Gastgebern der Fußball EM 2008, kennt man nur wenige, aber hochwertige Produkte. Die wenigsten von uns nennen eine Schweizer Uhr ihr Eigen, oder haben eines der beliebten Nummernkonten; Sehr verbreitet in deutschen Hosentaschen ist aber das Schweizer Offiziersmesser. Mit einem schnöden Messer im herkömmlichen […]

Dieser Beitrag wurde 2008 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Victorinox Cybertool 34Schweizer Käse, Schweizer Uhren, Schweizer Banken – von den Eidgenossen und Gastgebern der Fußball EM 2008, kennt man nur wenige, aber hochwertige Produkte. Die wenigsten von uns nennen eine Schweizer Uhr ihr Eigen, oder haben eines der beliebten Nummernkonten; Sehr verbreitet in deutschen Hosentaschen ist aber das Schweizer Offiziersmesser.

Mit einem schnöden Messer im herkömmlichen Sinn haben die Offiziersmesser von Victorinox heutzutage eher wenig zu tun – das sind ausgewachsene Multiwerkzeuge mit Hightech-Anmutung. Das „Schweizer Messer“ ist zu einem gängigen Begriff für universelle Anwendung und Möglichkeiten geworden und ist meiner Ansicht nach der „Urvater aller Gadgets„.

Waren es früher großes und kleines Messer, Korkenzieher, Säge, Ahle und Schere – sind es heute Imbus-Schrauber, LED-Lampe, Höhenmesser, USB-Stick und MP3-Player, die ein Offiziersmesser ausmachen.

Ich muss mich an dieser Stelle als ausgemachten Messer-Fetischisten im Allgemeinen und Fan der Schweizer Offiziersmesser im Besonderen outen. Als ich irgendwann Ende der 70er mein erstes „rotes Messer“ bekommen habe (es war in einem Geschäft in Kulmbach – soviel weiß ich noch), war ich stolz wie Oskar und hab mich etliche Male in die Pfoten geschnitten. Eine Liebe, die mit Blut besiegelt wird, ist wohl die Stärkste …

Heute habe ich das Victorinox Cybertool 34 vor mir – eine große Ansammlung von Werkzeugen, speziell für Computertechniker, im bekannten Taschenmesserformat.

Messer, Imbus-, Schlitz, Kreuzschlitz und Torx-Bits, Messer, Schere, Zange, Korkenzieher, Nadel, Kugelschreiber, Zahnstocher, Minischraubendreher, Dosenöffner, Zughaken, Pinzette – alles in 153 Gramm kompakter Messerkunst verpackt.

Alles, was der IT-Admin täglich braucht, aber auch für Geocacher interessant, denn wie oft muss man verrostete Büchsen öffnen, oder hat keinen Stift für Logbucheinträge dabei.

Das „Cybertool“ gibt es übrigens auch in einer Ausführung mit LED-Lampe, die sich „Cybertool Lite“ nennt. Für Geocacher noch attraktiver! Wenn es mal wieder länger dauert, ist natürlich auch ein Flaschenöffner mit an Bord 😉

Noch ein Tipp: Wenn ihr eurem Vater, einem Freund oder Geschäftspartner ein Geschenk machen wollt – schenkt ein solches Universalwerkzeug! Ich habe meinem Vater zu Weihnachten ein solches Messer geschenkt – ihr könnt mit nichts besser liegen!

Dies war übrigens der erste Teil einer Serie über interessante Produkte aus der Schweiz und Österreich – passend zur Fußball EM 2008.

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon