Auf der Suche nach einem Car-Kit für meinen iPod, bin ich wieder einmal mehr als zufällig auf das Harman Kardon Drive&Play System gestoßen. Es besteht aus einer Fernbedienungseinheit, einem Display sowie einer zentralen Steuereinheit samt FM-Transmitter. Der ursprüngliche Preis lag einmal bei 249€ und das Kit ist jetzt bei Amazon für lächerliche 48,95€ zu haben. […]

Dieser Beitrag wurde 2008 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

harman_kardon_drive_play.jpgAuf der Suche nach einem Car-Kit für meinen iPod, bin ich wieder einmal mehr als zufällig auf das Harman Kardon Drive&Play System gestoßen. Es besteht aus einer Fernbedienungseinheit, einem Display sowie einer zentralen Steuereinheit samt FM-Transmitter.

Der ursprüngliche Preis lag einmal bei 249€ und das Kit ist jetzt bei Amazon für lächerliche 48,95€ zu haben. Also, gleich mal bestellt und ausprobiert: Perfekt! Es ist hervorragend verarbeitet und besticht durch eine tadellose Optik. Die Kabel an Display und Fernbedienung sind sehr lang und der Einbau gestaltet sich problemlos. Wer möchte, kann das gesamte System ohne Umbauten an der Fahrzeugelektrik einbauen, denn es liegen ein Adapter für den Zigarettenanzünder sowie der genannte FM-Transmitter bei, der den Ton des iPod einfach über eine eingestellte Frequenz im Radio wiedergibt.

(Leider kommt Youtube wohl nicht mit 16:9 Videos klar … sorry! Das Bild in Bild ist nicht synchron, da ich keine zwei Kameras zur Verfügung hatte, demonstriert aber trotzdem die Bedienung ganz gut – denke ich)

Klanglich funktioniert das sogar erstaunlich gut und deutlich besser, als bei den bekannten FM-Transmittern, da man bei Harman Kardon den Transmitter direkt zwischen Autoantenne und Autoradio steckt (Adapter liegen bei) und damit von störenden Außenfrequenzen weitgehend verschont bleibt.

Drive & Play in meinem Renault ScenicDie klanglich natürlich bessere Wahl, ist der Anschluss am Line-Eingang (Aux-in) des Autoradios, wobei hier ggf. ein entsprechender, radiospezifischer Adapter notwendig ist, welcher aber im einschlägigen Fachhandel oder bei der Vertragswerkstatt erhältlich ist. Ein Anschlusskabel für die direkte Stromversorgung des Drive & Play liegt natürlich auch bei. Überhaupt werden jede Menge Einbauzubehör und Adapter mitgeliefert.

Nun aber zum wichtigsten Teil: Das System funktioniert mit den neuen iPod Classic der sechsten Generation tadellos. Die Bedienung ist sehr durchdacht und entspricht praktisch der des Clickwheels am iPod selbst, wobei der Ring an der Fernbedienung nur ein Stück nach rechts oder links bewegt werden muss. Das Display gibt in wählbarer Schriftgröße und einstellbarer Hintergrundbeleuchtung Auskunft über Titel, Interpret, Album, Spielzeit, Tracknummer etc. und es lassen sich Playlisten, Album, Interpret, Genre usw. anwählen und recht flott durchsuchen.

Ich habe mein Drive&Play erst einmal provisorisch eingebaut, da ich noch den Line-In Adapter benötige. Aber auch der „richtige“ Einbau hätte nicht mehr als 30-45 Minuten benötigt, wobei das natürlich auch von Fahrzeugtyp abhängig ist.

Das Drive&Play bietet außerdem noch einen zusätzlichen Line-Eingang, an dem ein Navisystem, die Freisprecheinrichtung etc. angeschlossen werden kann, deren Klang dann über den Autoradio und die Autolautsprecher wiedergegeben wird. Wahlweise kann dabei das iPod-Signal automatisch stummgeschaltet werden.

Für die knapp 50€ eine perfekte Lösung für den iPod im Auto, an der man nichts kritisieren und die man beim Autoverkauf mitnehmen kann. Es ist schon der Hammer, wenn man seine komplette Musiksammlung immer dabei und nun auch im Auto zur Verfügung hat. Mein CD-Wechsler hat nun allerdings ausgedient …

Hier gehts zum Angebot bei Amazon

PS: Wer wie ich einen Renault mit Carminat Radiosystem besitzt, kann sich mit etwas Geschick den Adapter für den Line-Eingang selbst basteln. Meine Recherchen brachten mich dabei zu dieser Anleitung: Carminat_AUX (PDF-Dokument)

Eine Antwort

  1. Micha

    Wie kommst du nur immer auf das ganze Zeug!?!?!? Ich hab mir das Ding gleich bestellt – danke für den Beitrag! Das war genau das, was ich gesucht habe, denn auf den Sonderausstattungslisten ist das entweder sauteuer oder nicht drauf

    Micha

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon