Wie berichtet, bringt Nikon mit der D60 eine neue Spiegelreflexkamera für das „gehobene Einsteigersegment“ heraus. Nun kooperiert man bei der D60 mit dem ersten Hersteller von WiFi-Modulen im SD-Kartenformat, der Firma Eye-Fi. Wir erinnern uns: Eye-Fi war eine lange angekündigte Lösung zur drahtlosen Übertragung von Digitalbilder von den meisten Kameras auf den heimischen Computer oder […]

Dieser Beitrag wurde 2008 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Eye Fi CardWie berichtet, bringt Nikon mit der D60 eine neue Spiegelreflexkamera für das „gehobene Einsteigersegment“ heraus. Nun kooperiert man bei der D60 mit dem ersten Hersteller von WiFi-Modulen im SD-Kartenformat, der Firma Eye-Fi.

Wir erinnern uns: Eye-Fi war eine lange angekündigte Lösung zur drahtlosen Übertragung von Digitalbilder von den meisten Kameras auf den heimischen Computer oder direkt ins Internet. Dabei munkelte man schon davon, dass Eye-Fi der nächste Preisträger des Vapor-Ware Award werden könnte, als die Karten plötzlich wirklich verfügbar waren und auch tatsächlich funktionierten.

Nun gründete Nikon zusammen mit dem Kartenhersteller die Initiative „Eye-Fi Connected“ und stattet als erster Kamerahersteller die D60 mit einer speziellen Unterstützung für die WiFi-Karten aus. Damit kann man Bilder entweder über den heimischen Access-Point auf einen Rechner laden, oder zu Fotoportalen wie Flickr, Faceboo, Google Picasa und auch Nikon’s eigenem Bilderportal „My Picturetown“.

Leider ist die Eye-Fi Karte noch nicht in Deutschland zu haben, denn für $99 wäre sie ein nettes Zubehör zur geliebten Fotoausrüstung und ein schöne Hilfe bei Studioaufnahmen.

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon