Die Winter-NAMM 2008 hat heute ihre Pforten geöffnet und es gibt einige Interessante Produkte zu bestaunen: Presonus hat ein Firewire-Interface angekündigt, das auf den Namen FireStudio Tube hört, 16 analoge Eingänge und 10 Ausgänge bietet, davon zwei sogenannter „Super Channels“ die mit einer Röhre ausgestattet sind. Mit dem neuen Interface sind 24-bit Aufnahmen mit mack […]

Dieser Beitrag wurde 2008 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Die Winter-NAMM 2008 hat heute ihre Pforten geöffnet und es gibt einige Interessante Produkte zu bestaunen:

presonus_fstube.jpgPresonus hat ein Firewire-Interface angekündigt, das auf den Namen FireStudio Tube hört, 16 analoge Eingänge und 10 Ausgänge bietet, davon zwei sogenannter „Super Channels“ die mit einer Röhre ausgestattet sind. Mit dem neuen Interface sind 24-bit Aufnahmen mit mack 96kHz beim gleichzeitigen Betrieb aller Eingänge möglich. Das FireStudio Tube wird ab dem Frühjahr 2008 verfügbar sein, der Preis ist noch unbekannt.

Eine neue Runde im Bereich der VST Amp-Modeller läutet wohl der ReValver von Alienconnections in der Version 3 ein. Die Plugin-Schmiede wurde vom amerikanischen Musikequipment Giganten Peavey gekauft, darum gibt es jetzt auch einige der bekannten Peavey Gitarrenamps, wie den 5150 als virtuelles Pendant. Das Highlight des ReValvers (übrigens war das damals das erste VST-Modelling Plugin, das ich benutzt habe) ist das Customizing. Man kann die virtuellen Verstärker „aufschrauben“ und an Röhren, Spannungen etc. schrauben und somit „seinen“ Verstärker basteln.

SSL Pro ConvertDer Edel-Hersteller Solid State Logic – besser bekannt unter SSL – verkleinerte seine DSP-Lösung Duende zum Duende Mini mit Firewire-Interface und der belegt nur noch 1/3 Rackbreite. Geboten werden aber trotzdem die Nachbildungen der legendären SSL-EQs und Kompressoren und das für 799$ und 16 Kanäle. Es wird noch ein Update für 32 Kanäle angeboten, dass nochmal mit 399€ zu Buche schlägt. Plugins wie der Drumstrip oder X-EQ kosten allerdings nochmal extra …

Außerdem ist jetzt die Software „Pro-Convert“ verfügbar, die man von den früheren Entwicklern EDL aufgekauft und erweitert hat. Diese kann die Projekte unterschiedlicher DAW übersetzen und konvertieren. So kann man z.B. eine Steinberg Nuende Session in Protools nutzen, Samplitude in Cubase, Logic in SAW-Studio oder umgekehrt oder wie auch immer. Es werden sehr viele DAWs unterstützt, das Programm kostet allerdings auch voraussichtlich um die 700€. Für Studios die aber alle Klienten befriedigen wollen, sicher eine interessante Sache.

Yamaha PocketTrakKleine Field-Recorder sprießen momentan nur so aus dem Boden, oder den Entwicklungsabteilungen der Musik-Hardwarehersteller. Nun gesellt sich auch der Hans-Dampf der Musikindustrie Yamaha zu den Anbietern und zeigt sein PocketTrak 2G. Mit 2GB internem Speicher, eingebautem Stereo-Mikrofon, einem Akku der für 19 Stunden MP3 Aufnahme gut sein soll sowie sehr kompakten Abmessungen (das Ding ist nur ca. 13 mm dünn), soll es die „immerdabei“ Aufnahmelösung für 449$ sein.

steinber_cubase4_essential.jpgSteinberg hat ein weiteres Mitglied in der Cubase-Familie: Cubase Essential 4. Man rundet damit die DAW nach unten hin hab, denn das „kleine Cubase“ kostet nur 149€. Man erhält aber 64 Audio-Spuren, beliebig viele MIDI-Tracks, 44 VST und MIDI-Plugins, 16 VST Instrumente, HalionOne, einen Amp-Simulator, AudioWarp und vieles mehr.

Plugin-Entwickler wird die Verfügbarkeit des VST3-SDK freuen. Nun können endlich Plugins im neuen Format entwickelt werden.

TC Electronic bringt mit dem Desktop Konnekt 6 ein Firewire-Audiointerface mit eingebautem Monitor-Controller, ergonomischer Bedienung, Scene-Presets für verschiedene Einstellungen, ein „Wohlfühlhall“ zum für den Sänger bei der Aufnahme, sowie einem hochwertigen Mikro-Preamp ist es mit 249€ eine sehr attraktives Angebot.

Novation NocturnNovation hat einen neuen Controller auf Lager, der auf den Namen Nocturn hört, einen Crossfader, 9 berührungsempfindliche Drehregler und acht Taster beherbergt. Unterstützt wird die kleine Drehbank dabei von Automap Universal 2.0. Den Regelspaß gibts für unter 100€ !

So, das waren die ersten Highlights – mehr gibt es morgen!

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon