Na, das ist ja wieder genau nach meinem Geschmack, was Futuremusic hier berichtet: Der bekannte Hersteller für Computer- und iPod-Zubehör Belkin, bringt im Frühjahr das Belkin Podcaststudio auf den Markt, das den iPod zur kompletten Recordinglösung für Podcasting und andere Aufgaben mutieren lässt. Neben den eingebauten Mikrofonen sollen zwei XLR-Anschlüsse (ich hoffe mal mit 48V […]

Dieser Beitrag wurde 2008 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Belkin_Podcast_Studio.jpgNa, das ist ja wieder genau nach meinem Geschmack, was Futuremusic hier berichtet: Der bekannte Hersteller für Computer- und iPod-Zubehör Belkin, bringt im Frühjahr das Belkin Podcaststudio auf den Markt, das den iPod zur kompletten Recordinglösung für Podcasting und andere Aufgaben mutieren lässt.

Neben den eingebauten Mikrofonen sollen zwei XLR-Anschlüsse (ich hoffe mal mit 48V Phantomspeisung) sowie ein eingebauter Lautsprecher mit an Bord des batteriebetriebenen Zusatzteils sein.

Damit dürfte das Belkin Podcaststudio eine Alternative zu den zahlreich aufgetauchten Mini-Fieldrecorder vom Schlage Zoom H2 oder H4, M-Audio Microtrack oder Roland R09(um nur einige zu nennen) werden. Bedenkt man den voraussichtlichen Verkaufspreis von 100$ und den eines iPod Classic 80GB, der für 230€ über den Tisch geht, bekommt man hier eine deutlich vielseitigere Lösung mit hoher Speicherkapazität zum Preis eines mittleren Fieldrecorders.

Ich trage mich ohnehin gerade mit dem Gedanken einen iPod Classic anzuschaffen, den ich auch als externe Festplatte für den hoffentlich bald auf meinem Schreibtisch stehenden ASUS Eee nutzen möchte.

[UPDATE]: Und kaum sind mir diese Zeilen aus den Fingern geflutscht, gibt es ein erstes „Hands-On“ zum Belkin Podcast Studio. Ein Limiter und Lowcut sowie Monoschalter (wichtig für O-Töne) ist mit bei der Partie, allerding sehe ich keinen Schalter der auf Phantompower hinweisen würde … hmmm

A Must-Have!

3 Responses

  1. Markus

    Könnte sein – ich hatte ja schon mal laut darüber nachgedacht. Allerdings wird es deutlich mehr in Richtung Video gehen. Meine Versuche mit Stage6 etc. sind ja abgeschlossen, mein Equipment dafür steht nur die Video-Beleuchtung ist noch nicht eingetrudelt. Lasst euch mal überraschen!

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon