Da hat doch die Community samt anhängender Gerüchteküche Recht behalten: Heute am Dienstag hat Steinberg Cubase auf die Version 4.1 gehoben. Dabei sind Neuerungen wie Sidechaining für VST3 Plugins, erweiterte Playorder-Spur und besonders interessant: Transpositionsspur – damit lassen sich ähnlich wie bei der Playorder-Spur verschiedene Tonarten testen. Das Update ist für Besitzer von Cubase 4 […]

Dieser Beitrag wurde 2007 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Da hat doch die Community samt anhängender Gerüchteküche Recht behalten: Heute am Dienstag hat Steinberg Cubase auf die Version 4.1 gehoben. Dabei sind Neuerungen wie Sidechaining für VST3 Plugins, erweiterte Playorder-Spur und besonders interessant: Transpositionsspur – damit lassen sich ähnlich wie bei der Playorder-Spur verschiedene Tonarten testen. Das Update ist für Besitzer von Cubase 4 kostenlos.

3 Responses

  1. Hans-Jürgen Philippi

    …und heute kam dann auch die Mail mit der Info. Ein Tag ist „Nachlauf“ ist -für Steinberg- okay, wer’s richtig gut machen will informiert seine Stammkundschaft (Cubase 1.0 seit seligen Atari-Zeiten…) zeitgleich oder sogar vorher mit einem FTP-Link.
    Es kommt nicht wirklich auf einen Tag an, klar, aber es spiegelt einfach eine Policy wieder.

    Antworten
  2. Hans-Jürgen Philippi

    Oh Mann, wie rabenschlecht ist eigentlich der Infoservice bei Steinberg, dass ich als registrierter Cubase-Eigentümer und Newsletter Abonnent keine Mail dazu erhalte sondern es aus zweiter Hand in Deinem Blog lesen darf… Na ja, nicht nur in dem Punkt hat sich Steinberg noch nie mit dem Ruhm der Schnelligkeit bekleckert – sowas liest man eher gedruckt einen Monat später in der KEYBOARDS als es von denen zu erfahren.
    Danke jedenfalls für die Info!

    Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon