Lightroom ist ein tolles Programm zur Verwaltung der ausufernden Bilddatenbestände. Für einen effektiven Workflow ist es jedoch notwendig, zumindest die wichtigsten Shortcuts zu beherrschen, denn das spart Zeit, hält bei Laune und schafft Freiraum für Kreativität. Fangen wir mal bei den allerallerwichtigsten an: Die Lightroom Top10 Shortcuts: D: Develop-Modus, also das Entwicklungsmodul G: (Grid, Raster) […]

Dieser Beitrag wurde 2007 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

Lightroom ShortcutsLightroom ist ein tolles Programm zur Verwaltung der ausufernden Bilddatenbestände. Für einen effektiven Workflow ist es jedoch notwendig, zumindest die wichtigsten Shortcuts zu beherrschen, denn das spart Zeit, hält bei Laune und schafft Freiraum für Kreativität.

Fangen wir mal bei den allerallerwichtigsten an: Die Lightroom Top10 Shortcuts:

D: Develop-Modus, also das Entwicklungsmodul
G: (Grid, Raster) Thumbnailübersicht
E: Lupe, also die Einzelansicht eines Bildes
F: Fullscreen, bildschirmfüllende Darstellung von Lightroom
L: (Lights Out, den Bildschirmhintergrund dunkel dimmen
R: Zuscheiden und Drehen
Tab: Menüs (Panels) links und rechts aus- und einblenden
Umschalt+Tab: Alle Menüs aus-/einblenden
F7: Linkes Panel aus-/einblenden
F8: Rechtes Panel aus-/einblenden

Wie man erkennen kann, sind die Shortcuts für die wichtigsten Befehle und die, die man am häufigsten benötigt alle auf der linken Tastaturseite und können mit einer Hand bedient werden. Mit den Top10 Shortcuts oben kann man schon sehr flott durch Lightroom navigieren.

Weiter mit den wichtigen Shortcuts zur Sortierung, Bewertung (siehe auch „Mein Lightroom Workflow„) etc.

P: (Picks) Nehme ich um eine schnelle Markierung der generell guten Bilder zu machen
X: Schnelle Markierung für schlechte Bilder
0-5: Sterne-Bewertung (0 entfernt die Bewertung)
6-9: Farbmarkierung
C: (Compare) Vergleichen von Bildern

Und nun noch ein paar wichtige für das Entwicklungsmodul:

J: Clipping anzeigen, also abgesoffene oder Überstrahlte Bildbereich sichtbar machen
T: Toolbar – die Werkzeugleiste aus-/einblenden
N: Reparaturwerkzeug (Staub- und Pickel entfernen 🙂 )
Umschalt+Strg+C: RAW-Einstellungen kopieren
Umschalt+Strg+V: RAW-Einstellungen einfügen
Umschalt+Strg+R: (Reset) alle Einstellungen zurücksetzen
Strg+ 1 bis 7: Entwicklungswerkzeuge auswählen (Grundeinstellungen, Gadationskuven, Farbe etc.)
Strg+E: (Edit) In Photoshop weiterbearbeiten

Mit den diesen paar Tastaturbefehlen kann man flott durch Lightroom huschen und dabei den Profi raushängen lassen 😉

Ich halte es für allgemein für sehr wichtig, die nützlichsten Shortcuts für die Programme die man täglich nutzt, zu kennen – es spart einfach Zeit.

4 Responses

    • nachbelichtet

      Einfach die gleiche Markierung wieder benutzen (Taste 6-9). Wenn es das rote Label (Taste 6) war, einfach wieder die Taste 6 drücken. Eine „Löschtaste“ nur für Farblabels gibt es nicht.

      Antworten

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon