Aloha Musikfreunde – es ist Sonntag und damit mal wieder ein bisschen Zeit für Musik! Ein sehr interessanten und vor allem sehr gut klingendes VST-Plugin eines virtuellen Gitarrenverstärkers gibt es bei Studio Devil. Der Studio Devil BVC – British Valve Custom – simuliert dabei einen 12AX7A Preamp, also die Liga der Marshall-Amps und deren Ableger. […]

Dieser Beitrag wurde 2007 veröffentlicht.
Seitdem hat sich viel getan und manche Informationen und Links sind vielleicht nicht mehr aktuell!

BVC FrontpanelAloha Musikfreunde – es ist Sonntag und damit mal wieder ein bisschen Zeit für Musik!

Ein sehr interessanten und vor allem sehr gut klingendes VST-Plugin eines virtuellen Gitarrenverstärkers gibt es bei Studio Devil. Der Studio Devil BVC – British Valve Custom – simuliert dabei einen 12AX7A Preamp, also die Liga der Marshall-Amps und deren Ableger.

Ich muss sagen, dass der Sound wirklich zu gefallen weiß und im Vergleich zu den bekannt guten Line6 Pendants, einen Vergleich nicht zu scheuen braucht. Der BVC unterstützt dabei Samplingraten bis 192kHz und läuft auf allen gängigen VST-Plattformen.

Studio Devil kündigt gleichzeitig einen „Virtual Amp“ an, der mehr Einstellungsmöglichkeiten und Sounds bietet, allerdings vermute ich, dass der dann nicht mehr ganz umsonst zu haben sein wird. Die Firma Cakewalk- bekannt durch Sonar und Project 5 – hat den BVC sogar in ihren Cakewalk Music Creator 4 aufgenommen.

Ihr solltet das Plugin mal auschecken – das was es kann, kann es wirklich gut.

Und jetzt seid ihr dran! Schreibt doch einen Kommentar!

Mit gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links zu Amazon